Logo

Veranstaltung finden

Tagungsraum anfragen

Ordensentwicklung

a113

Bildungsprogramm

Wir entwickeln unser Programm in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Ordenskonferenz und mit den Bereichen Spiritualität und Exerzitien und Christlich inspirierte Führung und Organisationskultur im Kardinal König Haus.

Unser Angebot umfasst Lehrgänge, Einzelveranstaltungen sowie Beratung und Begleitung.

Unsere aktuellen Programme finden Sie hier zum Download:

a5449

PDF-Datei: Ordensbroschüre Wintersemester 2021/22

a116
va0032488
Fr. 29.10.2021
9.00 Uhr
Schutzkonzept und Prävention
Fr. 29.10.2021 (32488)
Studientag online
32488

Studientag online

Die Österreichische Ordenskonferenz und die Österreichische Bischofskonferenz haben die so genannte Rahmenordnung zum Opferschutz überarbeitet und abgestimmt. Die Rahmenordnung sieht auch Schutzkonzepte und Präventionsbeauftragte für alle kirchlichen Einrichtungen vor. Das gilt auch für die Orden und ihre Einrichtungen. Einige von ihnen haben schon solche Beauftragungen und ein derartiges Schutzkonzept.
Der Studientag online am 29. Oktober 2021 gibt erstens grundlegende Orientierung und Hilfen für die Erstellung eines solchen Konzeptes, und zweitens Hinweise auf die Aufgaben eines/einer Präventionsbeauftragten in einer Einrichtung oder in einem Orden.
Der Studientag am 21. Jänner 2022 bringt weitere Konkretisierungen und Vertiefungen eines solchen Konzepts für Bildungs-, Gesundheits- oder Pflegeeinrichtungen oder für außerschulische Jugendarbeit.
Für die Teilnahme benötigen Sie eine stabile Internetverbindung auf Ihrem Computer oder Laptop.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Leitungsverantwortliche in Ordensgemeinschaften, Bischofsvikare und Ordensreferent*innen, Berater*innen

Referierende

Referierende:

Mag.a Maria Schelkshorn-Magas, Leiterin des Schulzentrums Friesgasse
Mag.a Sabine Ruppert, Präventionsbeauftragte der Erzdiözese Wien

Leitung

Leitung:

Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus

Veranstalter

Veranstalter:

Die Studientage sind eine gemeinsame Veranstaltung von: Österreichische Ordenskonferenz, Ordensentwicklung im Kardinal König Haus, Stiftung Opferschutz und Stabsstelle Prävention der Erzdiözese Wien

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 50,-

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

Vertiefungstag am 21. Jänner 2022 (VA 32489)


va0028540
Mo. 01.11.2021
18.00 Uhr
Ordensrecht - eine Einführung in kirchenrechtliche Themen
Mo. 01.11.2021 (28540)
Seminar auch online
28540

Seminar auch online

Bei der Durchführung von Ordenskapiteln und Wahlen oder deren Verschiebung aufgrund der Pandemie, bei der Einberufung einer Leitungssitzung online oder bei der Nachbesetzung eines Amtes mit einem Nicht-Mitglied – immer wieder stellt sich in der Ordensleitung oder in der Begleitung von Ordensgemeinschaften die Frage: Was sagt denn das Kirchenrecht? Und was steht in den Konstitutionen?
Die Quellen des Rechts lesen und verstehen, sie interpretieren und anwenden zu können, Gestaltungsspielräume zu erkennen und sie zu nutzen – das sind Ziele dieses Seminars.
Es findet in Präsenz statt. Drei zentrale Vorträge werden auch online übertragen und sind als Paket zu buchen. Die Diskussion der Themen und die Arbeit an Fallbeispielen der Teilnehmenden sind aus Diskretionsgründen ausschließlich in Präsenz möglich.
Zentrale Themen (auch online):
• Allgemeine Einführung (2.11., 9.00 bis 10.30 Uhr)
• Wenn Leitung nicht mehr möglich ist (3.11., 9.00 bis 10.30 Uhr)
• Wahlen und Demenz (3.11., 14.00 bis 15.30 Uhr)

Zielgruppe

Zielgruppe:

Leitungsverantwortliche in Ordensgemeinschaften und Personen, die als Berater*innen oder Mitarbeiter*innen für Ordensgemeinschaften arbeiten, Ordensreferent*innen und Bischofsvikare

Referierende

Referierende:

Judith Rieger, Referentin zu „Wahlen und Demenz“; Theologin und Betriebswirtin, wissenschaftliche Arbeit im Kirchenrecht zu Wahlen und Demenz in Ordensgemeinschaften; Berlin

Leitung

Leitung:

Univ. Prof.in Dr.in Myriam Wijlens, Professorin für Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt, Mitglied zahlreicher internationaler Kommissionen und Beraterin von Ordensgemeinschaften weltweit

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 580,- inkl. Abendimbiss am Anreisetag und Mittagessen an Ganztagen bzw. € 80,- für drei Online-Vorträge

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Montag, 1.11., 18.00 Uhr bis Donnerstag, 4.11., 12.30 Uhr


va0032388
Do. 25.11.2021
18.00 Uhr
Wie Ober*innen sich in der Leitung unterstützen lassen können
Do. 25.11.2021 (32388)
Seminar
32388

Seminar

Das neue Modell ist noch wenig bekannt, aber von Jahr zu Jahr besser erprobt: Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter stehen den Leitungsverantwortlichen als Assistenz zur Verfügung: für die Organisation von Jubiläen oder Begräbnissen, für die Vereinbarung und Begleitung von Arztbesuchen der Schwestern und Brüder, für Großeinkäufe, die Budgeterstellung oder Personalführung. Die Schwerpunkte der Hilfe können individuell bestimmt werden – je nach Größe und Struktur des Konvents bzw. der Provinz.
Das Seminar will helfen, rechtzeitig den Unterstützungsbedarf zu erkennen und zu benennen, die Suche nach einer geeigneten Person vorbereiten und entscheidende Kriterien für eine gelingende Kooperation vermitteln.
Ziele und Absichten:
• Reflexion und Standortbestimmung
• Lernen an Beispielen
• Kompetenzbeschreibung für die Assistenz
• Kollegialer Austausch

Leitung

Leitung:

Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
P. Alois Riedlsperger SJ, Mitarbeiter des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus, Begleiter von Ordensgemeinschaften

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 145,- inkl. Abendimbiss und Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Donnerstag, 25.11., 18.00 Uhr bis Freitag, 26.11., 17.00 Uhr


va0032383
Mi. 12.01.2022
14.30 Uhr
Berufung im Alter für Priester und Ordensmänner
Mi. 12.01.2022 (32383)
Seminar
32383

Seminar

"Jede Lebensphase hat ihre eigene Aufgabe und ihre Verwandlung, ihre Schönheit und ihren Charme, auch ihre eigenen Gefahren und ihre Krankheiten. In allem ist die menschliche Existenz - vielleicht sogar vor allem im Alter - ein lebenslanger Lernprozess" (P. Piet van Breemen SJ, Jahrgang 1927).
Auch die persönliche Berufung will in jeder Lebensphase neu entdeckt und angenommen werden. In der Gruppe mit Gleichgesinnten fällt diese Herausforderung oft leichter. Das Seminar bietet Raum für die Auseinandersetzung mit dem Altwerden. Fachinformationen, geistliche Impulse und konkrete Hilfestellungen sind jeweils der Ausgangspunkt für persönliche Besinnung und/oder das Gespräch miteinander. An einem Vormittag wird Prälat Mag. Maximilian Fürnsinn vom Stift Herzogenburg einen Erfahrungsbericht geben: Aufhören ist schwerer als anfangen.
Ziele und Absichten:
• Das Vergangene würdigen und als Glaubensgeschichte lesen
• Mit Einschränkungen leben lernen und das Ende in den Blick nehmen
• Die vorhandenen Möglichkeiten erkennen und ausschöpfen
• Die persönliche Zukunft gestalten
Keine Abendeinheiten.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Priester und Ordensmänner, die sich persönlich mit dem Altwerden auseinander setzen wollen; Leitungsverantwortliche, die ihre betagten Mitbrüder besser verstehen und unterstützen möchten

Referierende

Referierende:

Mag. Maximilian Fürnsinn Can.Reg., Stift Herzogenburg
Irmgard Moldaschl, Berufserfahrung im geriatrischen Bereich (praktische Hilfen)

Leitung

Leitung:

Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
P. Christoph Eisentraut CMM, Provinzial und Regionaloberer der Mariannhiller Missionare für Deutschland und Österreich, 22 Jahre Tätigkeit in Simbabwe und Südafrika, langjährige Erfahrung in der Diakonatsausbildung

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 420,- inkl. Mittagessen an ganzen Seminartagen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch 12.1., 14.30 Uhr bis Samstag, 15.1., 12.30 Uhr


va0032489
Fr. 21.01.2022
9.00 Uhr
Schutzkonzept und Prävention
Vertiefungstag
Fr. 21.01.2022 (32489)
Studientag online
32489

Studientag online

Die Österreichische Ordenskonferenz und die Österreichische Bischofskonferenz haben die so genannte Rahmenordnung zum Opferschutz überarbeitet und abgestimmt. Die Rahmenordnung sieht auch Schutzkonzepte und Präventionsbeauftragte für alle kirchlichen Einrichtungen vor. Das gilt auch für die Orden und ihre Einrichtungen. Einige von ihnen haben schon solche Beauftragungen und ein derartiges Schutzkonzept.
Der Studientag am 29. Oktober 2021 gibt erstens grundlegende Orientierung und Hilfen für die Erstellung eines solchen Konzeptes, und zweitens Hinweise auf die Aufgaben eines*einer Präventionsbeauftragten in einer Einrichtung oder in einem Orden.
Der Studientag am 21. Jänner 2022 bringt weitere Konkretisierungen und Vertiefungen eines solchen Konzepts für Bildungs-, Gesundheits- oder Pflegeeinrichtungen oder für außerschulische Jugendarbeit.
Für die Teilnahme benötigen Sie eine stabile Internetverbindung auf Ihrem Computer oder Laptop.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Leitungsverantwortliche in Ordensgemeinschaften, Bischofsvikare und Ordensreferent*innen, Berater*innen

Referierende

Referierende:

Mag. Maria Schelkshorn-Magas, Leiterin des Schulzentrums Friesgasse
Mag.a Sabine Ruppert, Präventionsbeauftragte der Erzdiözese Wien

Leitung

Leitung:

Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus

Veranstalter

Veranstalter:

Gemeinsame Veranstaltung von: Österreichische Ordenskonferenz bzw. Ordensentwicklung im Kardinal König Haus, Stiftung Opferschutz und Stabsstelle Prävention der Erzdiözese Wien

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 50,- Teilnahmebeitrag

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 Uhr bis 17.00 Uhr