Logo

Veranstaltung finden

Tagungsraum anfragen

Ordensentwicklung

a113

Bildungsprogramm

Unser Angebot umfasst Lehrgänge, Einzelveranstaltungen sowie Beratung und Begleitung.

Unsere aktuellen Programme finden Sie hier zum Download:

PDF-Datei: Ordensbroschüre Wintersemester 2019/20

a3735

PDF-Datei: Ordensbroschüre Sommersemester 2020

a116
va0028383
Mi. 05.02.2020
9.00 Uhr
Berufungspastoral für die Berufenen
Wege aus der Identitätskrise zu neuer Verankerung
Mi. 05.02.2020 (28383)
Seminar
28383

Seminar

Der Wandel in unserer Gesellschaft ist in der Kirche angekommen. Viele in der Seelsorge bzw. im kirchlichen Umfeld Tätige hatten damit nicht in dieser Deutlichkeit gerechnet: Sie fühlen sich hilflos, manche demoralisiert. Es trifft sie in ihrer Identität. Wer bin ich? Und für wen bin ich da? Eine Berufungspastoral für die Berufenen braucht keine neue Krisenanalyse, sondern vor allem eines: eine Analyse der persönlichen und gemeinschaftlichen Ressourcen, die in dieser Situation in die Zukunft tragen können. Dazu zählen Fragen wie: Was können wir gestalten? Was sind unsere Bilder, wer wir in 20 Jahren sein könnten?
Ziele und Absichten
• Impulse aus der Pastoralpsychologie
• Standortbestimmung als Person und in der Funktion für die Berufungspastoral
• Ideen und Handlungsmöglichkeiten für die eigene Arbeit
• Kollegialer Austausch

Zielgruppe

Zielgruppe:

Beauftragte (und ihre Mitarbeitenden) für Berufungspastoral in Orden und Diözesen, Interessierte aus den Pfarren

Leitung

Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Christoph Jacobs, Priester, Diplompsychologe, Professor für Pastoralpsychologie und Pastoralsoziologie an der Theologischen Fakultät Paderborn; Professor für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie am Priesterseminar Paderborn

Veranstalter

Veranstalter:

Kardinal König Haus in Kooperation mit dem Österreichischen Canisiuswerk.

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 180,- inkl. Mittagessen am Mittwoch und Donnerstag

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch, 5.2., 9.00 Uhr bis Donnerstag, 6.2., 17.00 Uhr


va0027721
Di. 03.03.2020
14.30 Uhr
Berufung im Alter für Ordensschwestern
Di. 03.03.2020 (27721)
Seminar
27721

Seminar

Altwerden führt alle an Grenzen. Es gilt, die Herausforderungen und Chancen bewusst anzunehmen und zu gestalten, damit das Altern im Orden sinnerfüllt und zuversichtlich gelebt werden kann. Die drei Kurzseminare sind ein Angebot für ein "Seniorat" - eine Einführungszeit der anderen Art.
Mein Leben würdigen
• Meine persönliche Biografie
• Lebensgeschichte als Glaubensgeschichte
• Erlebte Ordensgeschichte
Termin und Ort: 3. bis 5. März 2020 - Exerzitienhaus der Kreuzschwestern, Hall in Tirol (Bruckergasse 24, exerzitienhaus@hall.kreuzschwestern.at, Tel. 05223/57110-3090)

Meine Grenzen wahrnehmen
• Einschränkungen im Alter und konkrete Hilfestellungen
• Hoffnungen und Ängste in der letzten Lebensphase
• Begleitung und Betreuung im Orden
Termin und Ort: 16. bis 18. Juni 2020 - Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Graz (Mariengasse 6a, office@bhs-exerzitienhaus.at, Tel. 0316/71 60 20)

Meine Zukunft gestalten
• Sinnfindung und persönliche Quellen
• Fruchtbringen für das Reich Gottes
• Wandel im Ordensleben
Termin und Ort: 16. bis 18. Sept. 2020 - Kardinal König Haus, Wien

Die Seminare können einzeln oder gemeinsam gebucht werden. Die Themen rotieren von Jahr zu Jahr an den drei Orten. Somit kann man die gesamte Seminarreihe an einem Ort in drei Jahren abschließen oder an drei verschiedenen Orten in einem Jahr.
Keine Abendeinheiten, gemeinsames Abendessen möglich; max. 20 Personen.
Unterkunft bei Bedarf bitte am jeweiligen Seminarort selbst buchen.
Arbeitszeiten: 1.Tag 14.30-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-12.00, 14.30-18.00 Uhr
3. Tag 9.00-12.00 Uhr

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ordensfrauen, die sich persönlich mit dem Altwerden auseinander setzen wollen

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Irmgard Moldaschl, Ergotherapeutin, Erwachsenenbildnerin, Ausbildungen in Biografiearbeit und Validation, langjährige Berufserfahrung im geriatrischen Bereich

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 250,- Teilnahmebeitrag inkl. Mittagessen am zweiten Tag

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Dienstag, 14.30 Uhr bis Donnerstag, 12.30 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

16. bis 18. Juni 2020 (Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Graz)
16. bis 18. Sept. 2020 (Kardinal König Haus, Wien)


va0028629
Mi. 18.03.2020
14.30 Uhr
Führen durch Agieren und Reagieren
Seminarreihe Professionell und Spirituell
Mi. 18.03.2020 (28629)
Seminar
28629

Seminar

Führungskräfte fühlen sich heute oft fremdbestimmt durch sogenannte "Sachzwänge", unhinterfragte Abläufe oder einfach nur durch das "Zuviel". Der Auftrag und die Sehnsucht von Personen in Leitungsverantwortung zielen aber auf etwas anderes ab: die eigenen Potentiale entfalten, Innovation initiieren, Selbständigkeit fördern, sich die innere Freiheit in Entscheidungen bewahren.
Führen durch Agieren gelingt durch die Orientierung auf das "größere Ziel" und durch die Fähigkeit in Entscheidungen sich "gleichmütig" daran auszurichten und danach zu handeln. Führen durch Reagieren ist die Kompetenz, in Situationen angemessen und spontan zu handeln, Menschen empathisch zu begegnen, die Gunst der Stunde zu nutzen und den "Kairos" zu erfassen.
Diese beiden Pole als fruchtbare Spannung in das eigene Führungshandeln zu integrieren und im Alltagsgeschäft wirksam werden zu lassen, ist Aufgabe jeder Führungskraft.
Dieses Seminar will:
• Dynamiken und Kräfte erkennen helfen, die auf die Führungskraft einwirken
• Eigene Handlungs- und Entscheidungsspielräume ausloten und weiten
• Geistliche Impulse geben und Übung ermöglichen
• Austausch und gegenseitige Inspiration für praktische Hilfen im Führungsalltag bieten

Zielgruppe

Zielgruppe:

Führungskräfte, die ihr Handeln und ihre Haltungen christlich ausrichten wollen, Trainer*innen und Berater*innen

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Mag. Georg Nuhsbaumer, Theologe und Organisationsentwickler, Leiter des Bereiches Christlich inspirierte Führung und Organisationskultur im Kardinal König Haus

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 480,- inkl. Mittagessen am Dienstag, € 240,- für Ordensleute und Führungskräfte aus Non-Profit-Organisationen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch, 18.3., 14.30 Uhr bis Freitag, 20.3., 12.30 Uhr


va0028791
Mo. 23.03.2020
14.30 Uhr
Bildungstage für Ober*innen und Koordinator*innen
Mo. 23.03.2020 (28791)
Seminar
28791

Seminar

Das neu entstandene Berufsbild Koordinator*in einer Ordensgemeinschaft umfasst Aufgaben zwischen Assistenz und Leitung. Damit wird das über lange Zeit geschlossene System Orden aufgebrochen, und Mitarbeiter*innen gestalten selbst sensible Bereiche des gemeinschaftlichen und persönlichen Lebens mit, zum Beispiel alters- und krankheitsbedingte Versetzungen, Begleitung bei Arztbesuchen, Veranlassung von Pflegehilfe, Verabschiedungen, Organisation von Begräbnissen, Nachlassverwaltung.
Der erste Nachmittag dient dem Erfahrungsaustausch über diese und ähnliche Aufgaben. Am Abend des ersten Tages und am zweiten Tag nimmt die Seminargruppe an Vortrag und Tagesseminar mit Fulbert Steffensky teil.
Vortrag: Mut zur Endlichkeit. Alter und Sterben in der Gesellschaft der Sieger (25888)
Seminar: Die Bedeutung der Gnade in einer ungnädigen Welt (28769)
Arbeitszeiten:
Montag, 23. März 2020, 14.30-18.00 Uhr Erfahrungsaustausch; 19.00-21.00 Uhr Vortrag; Dienstag, 24. März 2020, 9.00-17.00 Uhr Seminar

Zielgruppe

Zielgruppe:

Verantwortliche in Ordensgemeinschaften, die Koordinator*innen einstellen und Personen, die als Koordinator*innen in einer Ordensgemeinschaft arbeiten

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
P. Alois Riedlsperger SJ, Mitarbeiter des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus, Ökonom der Österreichischen Jesuitenprovinz
Dr. Fulbert Steffensky, geb. 1933, Studium der katholischen und evangelischen Theologie, bis 1998 Professor für Religionspädagogik am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, Arbeitsschwerpunkte Religionspädagogik und Homiletik

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 195,- inkl. Abendimbiss und Mittagessen am zweiten Tag (Teilbuchungen möglich)

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Montag, 23.3., 14.30 Uhr bis Dienstag, 24.3., 17.00 Uhr


va0029446
Mi. 01.04.2020
9.00 Uhr
Verwalter in Ordensgemeinschaften
Mi. 01.04.2020 (29446)
Erfahrungsaustausch
29446

Erfahrungsaustausch

Zwei Mal im Jahr bietet das Kardinal König Haus die institutionalisierte Möglichkeit des Erfahrungsaustausches zwischen den Verwaltern und Verwalterinnen in den Ordensgemeinschaften. Es sind sowohl die Ordensangehörigen in dieser Funktion als auch die Laienmitarbeitenden angesprochen.
Bei jedem Treffen steht ein Schwerpunktthema im Mittelpunkt, das im Voraus kollegial vereinbart wird. Darüber hinaus soll stets Zeit sein, um aktuelle Fragestellungen zu diskutieren. Die Seminarleitung nimmt im Vorfeld gerne Themenvorschläge und Fragen entgegen.

Anvisiertes Thema: Immobilienverwaltung und -verwertung, Vertiefung

Zielgruppe

Zielgruppe:

Verwalter*innen in Ordensgemeinschaften und Leitungsverantwortliche, die überlegen, eine*n Verwalter*in einzustellen

Leitung

Leitung:

Mag. Martin van Oers, Teil der Geschäftsleitung der Unitas-SolidarisWirtschaftstreuhandgesellschaft, berät seit zwanzig Jahren die österreichischen Ordensgemeinschaften in ihren steuerlichen und wirtschaftlichen Fragestellungen

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 60,- für Organisation und Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, anschließend Mittagessen