Logo

Ordensentwicklung

a113

Bildungsprogramm

Unser Angebot umfasst Lehrgänge, Einzelveranstaltungen sowie Beratung und Begleitung.

Unsere aktuellen Programme finden Sie hier zum Download:

PDF-Datei: Ordenschbroschüre Sommersemester 2019

a116
va0027520
Mo. 27.05.2019
14.30 Uhr
Führen mit Aktion und Kontemplation
Professionell und Spirituell
Mo. 27.05.2019 (27520)
Seminar
27520

Seminar

Führungspersonen beurteilen sich oft selbst daran – und werden häufig von anderen daran gemessen, welche und wie viele Aktivitäten sie unternommen haben, um gesetzte Ziele zu erreichen. Gute Führung weiß aber auch um die Qualitäten von Achtsamkeit und Gelassenheit, die aus einer inneren Ruhe kommen. „Actio et contemplatio“ – diese Spannung prägt unser Leben und kann für die Herausforderung von Führung fruchtbar werden. Lebenshaltungen des Mönchtums und das „Contemplativus in actione“ aus der Tradition der Jesuiten werden der geistliche Leitfaden dieses Seminars sein, um Orientierung für den Alltag von Führungskräften zu geben.
Dieses Seminar will die Möglichkeit geben:
• den Spannungen im eigenen Führungsgeschäft nachzugehen
• den Erfahrungsaustausch unter Führungskräften unterschiedlicher Bereiche zu ermöglichen
• Impulse aus den geistlichen Traditionen der Benediktiner und der Jesuiten kennen zu lernen
• kontemplative Elemente für den Alltag einzuüben
• persönliche Wege zu entwickeln, Aktion und Kontemplation zu verbinden

Zielgruppe

Zielgruppe:

Führungskräfte, die ihr Handeln und ihre Haltungen christlich ausrichten wollen, Trainer/innen und Berater/innen

Leitung

Leitung:

P. Dr. Bernhard Eckerstorfer OSB, Benediktinermönch des Stiftes Kremsmünster, Novizenmeister und Lehrer am Stiftsgymnasium, Lehrbeauftrager an der Universität Salzburg und der Katholischen Privatuniversität Linz
Mag. Georg Nuhsbaumer, Theologe und Organisationsentwickler, Leiter des Bereiches „Christlich inspirierte Führung und Organisationskultur“ im Kardinal König Haus

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 480,- inkl. Mittagessen am Dienstag, € 240,- für Ordensleute und Führungskräfte aus Non-Profit-Organisationen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Montag, 27.5., 14.30 Uhr bis Mittwoch, 29.5., 12.30 Uhr

va0027322
Fr. 12.07.2019
18.00 Uhr
Freiwilliges Ordensjahr
Fortbildungen für Teilnehmende und neu Interessierte
Fr. 12.07.2019 (27322)
Fortbildung
27322

Fortbildung

Im Herbst 2018 haben sechs Frauen und Männer eine Zeit des Mitlebens in einer Ordensgemeinschaft begonnen. Manche von ihnen sehnen sich nach etwas Neuem und lassen sich überraschen, was kommt, andere wollen ihre Berufung klären oder gezielt eine Gemeinschaft, bzw. Spiritualität näher kennen lernen. Mehr als 40 Ordenshäuser beteiligen sich mittlerweile an dem Projekt. Eine vollständige Liste der Gemeinschaften und die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter
www.ordensjahr.at.
Die ausgeschriebenen Wochenenden dienen der Reflexion und dem Austausch unter den Teilnehmenden und öffnen sich jeweils am Samstag für neu Interessierte. Es gibt Lernimpulse zum Ordensleben und gemeinsame Gebetszeiten.
Persönliche Information und Gespräch sind jederzeit möglich!
Die Veranstaltungsorte werden zeitnah auf www.ordensjahr.at bekannt gegeben.

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Projektkoordinatorin des Ordensjahres

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich unter pucher@kardinal-koenig-haus.at

Dauer

Dauer:

Freitag, 12.7., 18.00 bis Sonntag, 14.7., 12.00 Uhr

va0026725
So. 25.08.2019
16.00 Uhr
Korrigieren, polieren, perfektionieren
Intensivsprachkurs Deutsch für Ordensleute und Priester mit stark fortgeschrittenen Sprachkenntnissen (C1, C2)
So. 25.08.2019 (26725)
Sprachwochen
26725

Sprachwochen

Die österreichischen Ordensgemeinschaften und Diözesen sind in den vergangenen Jahren bunter geworden. Immer häufiger nehmen Ordensleute und Priester aus dem Ausland die "Missionsbestimmung Österreich" als Herausforderung auf sich. Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch erleichtern die Inkulturation und Beheimatung hierzulande.
Was bietet der Sprachkurs?
• Jeden Morgen 90 Minuten gemeinsame thematische Schwerpunkteinheit (Grammatik, Phonetik, Lexik, Pragmatik)
• Eine Stunde Einzelunterricht täglich
• Mehrere Stunden betreute individuelle Lernzeit pro Tag
• Regelmäßige Reflexionseinheiten zur Sicherung des Lernfortschritts
• Übungen durch Kurzpredigten und Mini-Referate
Außerdem…
• Gartengespräche mit Gästen aus Kirche und Welt
• Eucharistiefeiern und Gebetszeiten in der Kursgruppe
• Exkursionen in die Stadt und die Umgebung
• Gemeinsame Sportmöglichkeit
• Sommer im Park des Kardinal König Hauses
• Interkulturelles Abschlussfest
Wohnen im Kardinal König Haus erforderlich.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ordensleute und Priester, die seit einigen Jahren in Österreich leben und ihre Sprachfertigkeit aktiv verbessern möchten

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus, Austria Guide (Seminarbegleitung und Kulturprogramm)
Jakob Krystian Schleicher, Sprachlehrer im Caritas Bildungszentrum mit langjähriger Erfahrung u.a. in Deutsch-Intensivkursen bis Niveau C1
Mag. Christa Steineder, Sprachlehrerin im Caritas Bildungszentrum mit langjähriger Erfahrung u.a. als DaF-Lektorin an der Universität Warschau
Sr. Hildegard Weismüller MC, Sozialpädagogin, langjährige Auslandserfahrung in Brasilien, Sprachtrainerin für Deutsch als Fremdsprache in München (Frauenprojekte)

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 1.450,- Kursgebühr für 12 Tage Sprachkurs, inkl. Einstufungstest, Kursbegleitung und Lernmaterialien zzgl. € 1.100,- für Unterkunft, Frühstück, Mittagessen; nach UStBLV v. 28.8.2018 gem. § 6 UStG umsatzsteuerbefreit

Anmeldung

Anmeldung:

Maximal 10 Teilnehmende, Anmeldung bis Di. 11.6.2019

Dauer

Dauer:

Sonntag, 25.8., 16.00 Uhr bis Samstag, 7.9., 12.30 Uhr

va0026059
Mi. 09.10.2019
14.30 Uhr
Sich selbst führen
Professionell und Spirituell
Mi. 09.10.2019 (26059)
Seminar
26059

Seminar

Voraussetzung für eine gute Führung anderer ist, dass wir uns selbst immer wieder in den Blick nehmen: Ist mir das eigene Wachsen und Reifen auch ein persönliches Anliegen? Wie gehe ich mit divergierenden Ansprüchen aus den verschiedenen Lebenswelten um? Was bedeutet für mich Versöhnung? Impulse für eine geistliche Dimension von Führung.
Dieses Seminar will:
• Wege öffnen, um als Führungspersönlichkeiten wachsen und reifen zu können
• dazu befähigen, souverän und authentisch Transformationsprozesse zu führen
• einen Freiraum bieten, in dem nicht Performance im Zentrum steht, sondern Zeit zur Reflexion

Leitung

Leitung:

P. Tobias Karcher SJ, Jesuit, Direktor des Lassalle-Hauses und Lassalle-Instituts
Gabriela Scherer EMBA, Leadership-Trainerin im Lassalle-Institut, Sozialwissenschaftlerin, langjährige Führungserfahrung im öffentlichen Sektor und in NGOs und der Bundesverwaltung

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 480,- inkl. Mittagessen am Donnerstag, € 240,- für Ordensleute und Führungskräfte aus Non-Profit-Organisationen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch, 9.10., 14.30 Uhr bis Freitag, 11.10., 12.30 Uhr

va0028364
Mi. 06.11.2019
9.30 Uhr
Alles aufheben?
Wenn die Vorliebe für Gegenstände im Orden zum Problem wird
Mi. 06.11.2019 (28364)
Seminar
28364

Seminar

Fast in jeder Gemeinschaft gibt es sie, die Mitschwestern und Mitbrüder, bei denen sich die Dinge wie von selbst ansammeln: Bücher, Zeitungen, Prospekte, Toilettenartikel, Lebensmittel, Verpackungsmaterial und vieles andere mehr. Dabei handelt es sich nicht um einen Lebensstil, sondern um eine neue psychische Störung, die als "Pathologisches Horten" oder "Messie-Syndrom" bezeichnet wird. Zum Problem wird es, weil die Gegenstände immer mehr Platz benötigen und damit das Zimmer, die Zelle, der Arbeitsbereich ihre eigentliche Funktion verlieren. Menschen verfangen sich zunehmend in unlösbare Widersprüche.
Der Vormittag dient der theoretischen Hinführung, der Nachmittag der Arbeit an konkreten Beispielen.
Ziele und Absichten
• Wann ist jemand ein "Messie"?
• Wie kann Betroffenen geholfen werden?
• Wie umgehen bei geringer Einsicht der Betroffenen?
• Wohin mit der eigenen Ohnmacht/Aggression?
• Welche Bedeutung haben Gegenstände in unserer Gesellschaft?
• Was hat Wert? Was gibt Sicherheit?
Zielgruppe:
Leitungspersonen in Ordensgemeinschaften, betroffene Mitglieder und deren Mitschwestern/Mitbrüder, Mitarbeitende und Begleitende von Ordensgemeinschaften, Seelsorger/innen, die im beruflichen Kontext oder in geistlicher Begleitung mit Betroffenen zusammenarbeiten

Leitung

Leitung:

MMag. Dr. Nassim Agdari-Moghadam, Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin in eigener Praxis, Wien; war 2005 Begleiterin der ersten Selbsthilfegruppe in Österreich für Betroffene des Messie-Syndroms, Vortrags- und Forschungstätigkeit

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 110,- inkl. Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.30 Uhr bis 17.00 Uhr