Logo

Förderkreis

a13

Viele Menschen unterstützen die Arbeit des Kardinal König Hauses in großzügiger Weise. Lesen Sie hier den Text der letzten Aussendung von Direktor P. Prassl SJ.

a14

„Die Liebe muss mehr in die Werke
als in die Worte gelegt werden.“ (Ignatius von Loyola)

Unser Ordensgründer Ignatius hat vor fast 500 Jahren festgehalten, wie wichtig die Umsetzung von guten Vorsätzen ist. Es braucht immer die konkrete Verwirklichung wohlwollender, liebevoller Gedanken und Ideen in hilfreichen Werken. Heute erscheint die Ermutigung sowie emotionale, fachliche und methodische Stärkung von Menschen, die sich entgegen dem gesellschaftlichen Mainstream für Dialog, Zusammenhalt, Solidarität und Menschenrechte einsetzen, notwendiger als je zuvor. Ich bin sehr dankbar, im Kardinal König Haus viele solcher Menschen kennenzulernen, die gerade dazu bereit sind und sich weiterbilden.

In unserem neuen Bildungsbereich Gesellschaft im Dialog verbinden wir die aktuellen Themen Flucht und Migration mit der immer größer werdenden Herausforderung eines guten gesellschaftlichen Zusammenhalts. Deutschkurse für geflüchtete Menschen, ein Lernhilfecafé, Seminare zu den Themen Trauma sowie Chancen des interreligiösen Dialogs in einer pluralistischen Gesellschaft, die Weiterführung der Asylrechts-Werkstatt und der Intervisionsgruppe für Freiwillige in der Begleitung von geflüchteten Menschen sind nur einige konkrete „Werke“ unseres Bildungszentrums.

Um weiterhin vielen Menschen die Teilnahme an den unterschiedlichen Bildungsangeboten in unserem Haus zu ermöglichen, bitte ich Sie um Ihre Unterstützung unseres konkreten Einsatzes für einen starken gesellschaftlichen Zusammenhalt. Informationen dazu finden Sie unter www.kardinal-koenig-haus.at oder in unserem Programmheft.

In herzlicher Verbundenheit danke ich schon im Voraus für Ihre wertvolle Hilfe,

P. Friedrich Prassl SJ
Direktor

Wien, im März 2019
a15

Unterstützung durch Kardinal König

„Mit Interesse verfolge ich schon lange Zeit die systematische Bildungsarbeit in Ihrem Hause und freue mich, dass Sie dies noch besser und umfangreicher tun wollen.

Heute sind wir alle überzeugt, dass Wissen und Bildung unserer Kirche und damit dem ganzen Lande sehr viel nützt. Ich kann Sie nur bitten, am Ball zu bleiben, um die bereits bewährte Tradition von Lainz weiterzuführen und weiter auszubauen. Soweit es an mir liegt, will ich gerne alles tun, um Sie dabei zu unterstützen."

"Vergessen Sie in Ihrem Programm nicht auf die Menschen in Wirtschaft, Politik und Kultur."

Kardinal DDr. Franz König

a16

Wir danken einer großen Zahl an Förder/innen!

Kontoverbindung für Spenden: 

RLB NOE-WIEN AG
BIC: RLNWATWW 
IBAN AT463200000008700155 

lautend auf: Bildungszentrum der Jesuiten und der Caritas gemeinnützige GesmbH, 1130 Wien