Logo

Spiritualität und Exerzitien

a2912

Wir bieten unterschiedliche Formen von Exerzitien an sowie Aus- und Fortbildungen für Exerzitienbegleiter/innen und Geistliche Begleiter/innen, Seminare zu Biblischer Spiritualität und Hinführungen zu unterschiedlichen Weisen des Betens.

Unser aktuelles Programm finden Sie hier:

PDF-Datei: Spiritualität und Exerzitien - Jahresprogramm 2019 (652 KB)

a468
Seite 9 von 11
va0021311
So. 03.11.2019
18.00 Uhr
Kontemplative Exerzitien
So. 03.11.2019 (21311)
Wochenkurs
21311

Wochenkurs

Für Menschen, die Erfahrung haben mit längeren Schweigezeiten und die psychisch belastbar sind.
Hinführung und vertiefte Einübung des schweigenden und aufmerksamen Daseins in der Gegenwart Gottes und im Jesusgebet, gemäß der ignatianischen Spiritualität und den Wegschritten von P. Franz Jalics SJ.
Elemente:
• durchgehendes Schweigen
• mehrere Stunden gemeinsame stille Meditation
• Leib-, Wahrnehmungsübungen
• tägliches Begleitgespräch
• tägliche Eucharistiefeier mit Impuls

Leitung

Leitung:

Sr. Christa Huber CJ, P. Jeremias Marseille OSB

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 58,- pro Tag für Unterkunft und Verpflegung zzgl. 10,00 Euro pro Tag für Organisation und Begleitung. Für Studierende und Nichtverdienende ist auf Anfrage Ermäßigung möglich.

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung und Wohnen im Kardinal König Haus erforderlich

Dauer

Dauer:

Sonntag, 3.11., 18.00 Uhr bis Samstag, 9.11., 13.00 Uhr

va0025947
Fr. 08.11.2019
15.00 Uhr
Indifferenz als Thema der geistlichen Begleitung
Fr. 08.11.2019 (25947)
Fortbildung
25947

Fortbildung

Indifferenz ist nicht nur ein „frei sein von ungeordneten Anhänglichkeiten“ – sie kann auch positiv beschrieben werden als eine affektive Stille, die ein bedingungsloses Hören ermöglicht. Indifferenz entfaltet ihre Bedeutung im Kontext von Entscheidungssituationen. Es geht darum, sich vor einer (bedeutsamen) Entscheidung ‚ins Gleichgewicht der Waage‘ zu bringen, um aus dieser inneren Balance heraus besser erspüren zu können, was ‚mehr‘ hilft, sein Leben im Sinne der biblischen Schöpfungsvision vom Menschen zu ordnen. Als Thema in der Geistlichen Begleitung wird sie daher zweifach bedeutsam: zum einen geht es darum, der begleiteten Person Hilfen zu geben, eine Haltung der Indifferenz zu finden. Und zum anderen stellt sie Anforderungen an die Indifferenz des/der geistlichen Begleiters/in.
Übernachtung auf Anfrage möglich.

Leitung

Leitung:

Sr. Johanna Schulenburg CJ, Exerzitienbegleiterin, Noviziatsleiterin, Mitarbeiterin im Bereich Spiritualität und Exerzitien im Kardinal König Haus

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 120,- inkl. Mittagessen am Samstag

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmer/innenzahl. Erfahrung als geistliche/r Begleiter/in wird vorausgesetzt

Dauer

Dauer:

Fr., 8.11., 15.00 - 18.30 Uhr und Sa., 9.11., 9.00 - 17.00 U

va0025395
Sa. 09.11.2019
9.00 Uhr
Biblische Spiritualität AT
Bibel und Politik
Sa. 09.11.2019 (25395)
Seminar
25395

Seminar

Welchen Einfluss kann und soll die Bibel auf gesellschaftliche, politische und staatliche Entwicklungen und Entscheidungen nehmen? Wie wurde in der Geschichte des Christentums mit Hilfe der Bibel politische Herrschaft begründet oder gar infrage gestellt? Anhand ausgewählter Beispiele aus Geschichte und Gegenwart soll diesen und weiteren damit zusammenhängenden Fragen nachgegangen werden.

Leitung

Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Ludger Schwienhorst-Schönberger, Universität Wien, Institut für Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 50,- inkl. Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 bis 16.00 Uhr

va0021333
Fr. 15.11.2019
18.00 Uhr
Kurzexerzitien für junge Erwachsene
Fr. 15.11.2019 (21333)
Wochenendkurs
21333

Wochenendkurs

Ich befahl, mein Pferd aus dem Stall zu holen. Der Diener verstand mich nicht. Ich ging selbst in den Stall, sattelte mein Pferd und bestieg es. In der Ferne hörte ich eine Trompete blasen … Beim Tore hielt der Diener mich auf und fragte: "Wohin reitet der Herr?" "… Weg von hier, nur so kann ich mein Ziel erreichen." "Du kennst also dein Ziel", fragte er. "Ja", antwortete ich ... "Du hast keinen Essvorrat mit", sagte er. "Ich brauche keinen", sagte ich, "die Reise ist so lang, dass ich verhungern muss, wenn ich auf dem Weg nichts bekomme. Kein Essvorrat kann mich retten. Es ist ja zum Glück eine wahrhaft ungeheure Reise."
In Franz Kafkas Geschichte "Der Aufbruch" scheint das Geheimnis eines Lebens aus vollem Herzen auf: der ferne Ruf - vielleicht ein Bild für das je eigene Lebensgeheimnis, das uns immer noch vorausliegt.
Wie diesen Ruf hören? Wie ihm nachgehen? Manchmal brauchen wir Orte, Zeiten und Menschen, die uns dabei helfen.

Kurz-Exerzitien - das sind drei Tage um in Stille, Gebet und Einzelgesprächen meinem Lebensruf nachzugehen. Dabei stehen wir Jesuiten, gemeinsam mit Ordensfrauen, als Begleiter zur Verfügung.
Wir wenden uns besonders an Frauen und Männer bis 30, die sich eine intensivere Nachfolge Jesu überlegen. Fühlen Sie sich eingeladen und kommen Sie! Sie werden es nicht bereuen.
Wenn Sie Provinzial P. Bernhard Bürgler SJ schreiben möchten, so erreichen Sie ihn unter: bernhard.buergler@jesuiten.org
Elemente
• Schweigen
• Impulse in der Gruppe
• Zeit für Stille und Gebet
• Persönliches Begleitgespräch
• Gemeinsamer Tagesbeginn und -abschluss
• Eucharistiefeier
Link zum Folder

Leitung

Leitung:

P. Josef Maureder SJ, Sr. Dr. Melanie Wolfers SDS

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 120,- für Unterkunft, Verpflegung und Begleitung für das gesamte Wochenende

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung und Wohnen im Kardinal König Haus erforderlich

Dauer

Dauer:

Freitag, 15.11., 18.00 Uhr bis Sonntag, 17.11., 13.00 Uhr

va0026500
Di. 19.11.2019
19.00 Uhr
Einführung ins Beten mit dem Leib/mit dem Atem
Di. 19.11.2019 (26500)
Seminar
26500

Seminar

Der christliche Gebetsweg ist kein Ausstieg aus dem Leib in geistige Sphären, wie er auch kein wortloses und beziehungsloses Eintauchen in ein Meer der Ruhe ist. Der Weg zu Gott kann nicht am Leib vorbeigehen, so wie der Weg Gottes zu uns Menschen leibhaftig geworden ist. Auch der hl. Ignatius lässt in seiner Lehre vom Gebet immer wieder den Leib mit allen Sinnen ins Spiel kommen. Er weiß: alles, was sich im Leib ausdrückt und den Leib berührt, hat eine besonders prägende Wirkung auf Geist und Seele.
Diese Abendreihe will eine Einführung in leibbezogenes Beten in vier Schritten sein:
• Das Gebet der Wahrnehmung (als Beten mit allen Sinnen)
• Urgebärden des Körpergebets (als Ausdruck von Begegnung und Liebe)
• Das Sonnengebet (als Offenwerden für das Licht unseres Lebens)
• Beten mit dem Atem (als Heilwerden durch den Atem des Schöpfers).
Die vier ausgewählten, leibbezogenen Gebetsweisen können besonders in herausfordernden Zeiten in wenigen Minuten zur Ruhe führen und das Herz öffnen für die Begegnung mit dem Geheimnis des Lebens. „Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt…? ... Verherrlicht also Gott in eurem Leib!“ (1 Kor 6,19.20)
An jedem Abend wird zuerst gemeinsam in Stille meditiert. Nach einer inhaltlichen Einführung in eine leibbezogene Gebetsweise wird diese unter Anleitung geübt und verinnerlicht. Den Abschluss bildet wieder eine kurze Zeit der Stille, um den Abend ganz persönlich vor Gott ausklingen zu lassen. Eine Einladung für all jene, die in der Adventzeit „leibhaftig“ zur Ruhe kommen und den Herrn erwarten möchten.
Abendreihe mit 4 Abenden

Leitung

Leitung:

P. Josef Maureder SJ

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 40,- für 4 Abende

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich, Spezialprospekt anfordern, begrenzte Teilnehmer/innenzahl

Dauer

Dauer:

19.00 bis 21.00 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

26.11., 3.12., 10.12.2019


Seite 9 von 11