Logo

Kontemplation

a2873
dsc_6517_1

In jedem Menschen gibt es einen inneren Raum der Stille.
Mag auch der Weg dorthin nicht  sofort zu erkennen sein oder mag er zugewachsen sein wie in einem Dornröschenwald - es gibt ihn, diesen Weg zu unserem inneren Raum der Stille.

Bei den Kontemplationstagen im September wird es einen äußeren Rahmen der Stille geben, der dazu hilft, den Weg nach innen zu gehen.
Einfache Übungen helfen dabei.

dsc_6517_1
a2874
ikoneamgang


Auf dem kontemplativen Weg üben wir uns in der Wahrnehmung.
In der Natur sein und wahrnehmen - einmal ganz im Augenblick da sein - im Schauen sein oder im Hören...
Wir üben und lernen aufmerksam zu sein.

Den Leistungsdruck loslassen und hin zum liebevollen Wahrnehmen dessen, was sich mir jetzt gerade zeigt. Die Wahrheit zulassen. In ein einfaches Dasein kommen.
Mir bewusst werden, dass Gott ein Gott der Gegenwart ist.

Gott ist der „Ich bin da“, so wie er sich dem Mose am brennenden Dornbusch offenbart hat.
Er spricht zu mir in Jesus Christus, der sagt: „Das Wasser, das ich dir geben werde, wird in dir zur sprudelnden Quelle werden, deren Wasser ewiges Leben schenkt.“ (Joh 4,4)

ikoneamgang
a2875


Das Angebot ist sowohl für Einsteiger/innen geeignet als auch für jene, die wieder neu anknüpfen oder den Weg vertiefen möchten.

Alle Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier: Einführung in Kontemplation, 20.-22.9.2018