Logo

Veranstaltung finden

Tagungsraum anfragen

Spiritualität und Exerzitien

a95

Bildungsprogramm

Wir bieten unterschiedliche Formen von Exerzitien an sowie Aus- und Fortbildungen für Exerzitienbegleiter*innen und Geistliche Begleiter*innen, Seminare zu Biblischer Spiritualität und Hinführungen zu unterschiedlichen Weisen des Betens.

Unser aktuelles Programm finden Sie hier:

a3423

PDF-Datei: Spiritualität und Exerzitien - Jahresprogramm 2021

a4484

PDF-Datei: Spiritualität und Exerzitien - Jahresprogramm 2020

a4485

PDF-Datei: Stille in Wien 2021

a4486

PDF-Datei: Stille in Wien 2020

a4487

PDF-Datei: Exerzitienmonat 2021

a103
va0029332
Fr. 15.10.2021
18.00 Uhr
Wochenende Kontemplation
Fr. 15.10.2021 (29332)
Wochenendkurs
29332

Wochenendkurs

Kontemplation ist eine Übung, bei der sich der Blick nach innen richtet. Dabei geht es um eine Offenheit gegenüber Erfahrungsdimensionen, die das gegenständlich orientierte Alltagsbewusstsein überschreiten, beziehungsweise diesem vorgelagert sind. Der Mensch kann zu einer mystischen Erfahrung gelangen, die bis zur kosmischen Einheitserfahrung reicht. In christlicher Tradition spricht man in diesem Zusammenhang von Erleuchtung oder Gotteserfahrung. Der Weg, der bisweilen mühsam ist, steht allen Menschen offen, die bereit sind, ernsthaft zu üben.

Leitung

Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Ludger Schwienhorst-Schönberger, Universitätsprofessor für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, Gastprofessur in Jerusalem, seit 1983 Zen- und Kontemplationspraxis

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 210,- für das gesamte Wochenende inkl. Unterkunft, Verpflegung und Begleitung

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung und Wohnen im Kardinal König Haus erforderlich

Dauer

Dauer:

Freitag, 15.10., 18.00 Uhr bis Sonntag, 17.10., 13.00 Uhr


va0025207
Fr. 22.10.2021
18.00 Uhr
Kontemplative Exerzitien
Fr. 22.10.2021 (25207)
Wochenkurs
25207

Wochenkurs

Für Menschen, die Erfahrung haben mit längeren Schweigezeiten und die psychisch belastbar sind.
Hinführung und vertiefte Einübung des schweigenden und aufmerksamen Daseins in der Gegenwart Gottes und im Jesusgebet, gemäß der ignatianischen Spiritualität und den Wegschritten von P. Franz Jalics SJ.
Elemente:
• durchgehendes Schweigen
• mehrere Stunden gemeinsame stille Meditation
• Leib-, Wahrnehmungsübungen
• tägliches Begleitgespräch
• tägliche Eucharistiefeier mit Impuls

Leitung

Leitung:

Sr. Christa Huber CJ
Pfarrer Markus Bolowich

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 58,- pro Tag für Unterkunft und Verpflegung zzgl. 10,00 Euro pro Tag für Organisation und Begleitung. Für Studierende und Nichtverdienende ist auf Anfrage Ermäßigung möglich.

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung und Wohnen im Kardinal König Haus erforderlich

Dauer

Dauer:

Freitag, 22.10., 18.00 Uhr bis Samstag, 30.10., 13.00 Uhr


va0029510
Sa. 06.11.2021
9.00 Uhr
Biblische Spiritualität AT
Der Sündenfall - eine Befreiungsgeschichte?
Sa. 06.11.2021 (29510)
Seminar
29510

Seminar

Die Erzählung vom Sündenfall, von Adam und Eva im Paradies, gehört zu den bekanntesten Erzählungen der Bibel. Gewöhnlich wird das Essen vom Baum der Erkenntnis als eine Übertretung des göttlichen Gebotes verstanden, als ein Sündenfall, der die ganze Geschichte der Menschheit in ein trübes Licht tauchte. Neuerdings gibt es jedoch Auslegungen, die die Geschichte als Ausdruck eines Reifungs- und Befreiungsprozesses verstehen. Musste der Mensch nicht, um wirklich erwachsen zu werden, seine kindliche Unschuld hinter sich lassen? Ist das Überschreiten der von Gott gesetzten Grenze ein notwendiges Durchgangsstadium des menschlichen Geistes, wie die Philosophen des Deutschen Idealismus behaupteten?
Der Studientag setzt sich kritisch mit diesen und anderen Deutungen auseinander und will zu einem fundierten Verständnis der biblischen Erzählung hinführen.

Leitung

Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Ludger Schwienhorst-Schönberger, Universität Wien, Institut für Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 65,- inkl. Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 bis 16.00 Uhr


va0030126
Fr. 12.11.2021
14.30 Uhr
Das Leben des hl. Ignatius und der Bericht des Pilgers
Fr. 12.11.2021 (30126)
Fortbildung
30126

Fortbildung

Am 20. Mai 2021 wird ein Ignatianisches Jahr eröffnet. Es dauert bis zum 31. Juli 2022. In diesem besonderen Jahr feiern die Jesuiten weltweit mit allen, die ihnen verbunden sind, 500 Jahre seit der Verwundung und Bekehrung des hl. Ignatius und 400 Jahre seit seiner Heiligsprechung. Das Motto des Jahres lautet: "Alles in Christus neu sehen"
Die ignatianische Spiritualität gründet in tiefen menschlichen und mystischen Erfahrungen des Inigo von Loyola. Dem Leben dieses Basken auf die Spur zu kommen, seiner Bekehrung, seinen Erfahrungen als Pilger und seiner Idee zur Gründung des Jesuitenordens, ist Absicht dieser ersten von drei Veranstaltungen im Jubiläumsjahr der Jesuiten. Am Abend wird ein Film über den Bekehrungsweg des Ignatius gezeigt.
Bei Teilnahme an allen drei Veranstaltungen des Jubiläumsjahres gibt es ein Zertifikat.
Abfolge: Freitag 14:30–18:00 Uhr Seminar, Abendessen, 19:00–21:00 Film; Samstag 9:00–13:00 Uhr Seminar und Mittagessen
Leitung: Team für Spiritualität und Exerzitien im Kardinal König Haus und andere

Zielgruppe

Zielgruppe:

Geistliche Begleiter*innen, Exerzitienbegleiter*innen, in der Pastoral Tätige

Leitung

Leitung:

P. Josef Maureder SJ
P. Anton Aigner SJ
Sr. Christa Huber CJ
Sr. Johanna Schulenburg CJ

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 120,- inkl. Material, Abendessen, Agape nach dem Film, Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmer*innenzahl

Dauer

Dauer:

Freitag, 12.11., 14.30 Uhr bis Samstag, 13.11., 13.00 Uhr


va0031065
Fr. 12.11.2021
19.00 Uhr
Filmabend: Das Leben des hl. Ignatius
Fr. 12.11.2021 (31065)
Abendveranstaltung
31065

Abendveranstaltung

Am 20. Mai 2021 wird ein Ignatianisches Jahr eröffnet. Es dauert bis zum 31. Juli 2022. In diesem besonderen Jahr feiern die Jesuiten weltweit mit allen, die ihnen verbunden sind, 500 Jahre seit der Verwundung und Bekehrung des hl. Ignatius und 400 Jahre seit seiner Heiligsprechung. Das Motto des Jahres lautet: "Alles in Christus neu sehen"
Die ignatianische Spiritualität gründet in tiefen menschlichen und mystischen Erfahrungen des Inigo von Loyola. Dem Leben dieses Basken auf die Spur zu kommen, seiner Bekehrung, seinen Erfahrungen als Pilger und seiner Idee zur Gründung des Jesuitenordens, ist Absicht der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr der Jesuiten. Der Film zeigt den Bekehrungsweg des Ignatius von Loyola.

Leitung

Leitung:

P. Josef Maureder SJ

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 12,-

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

19.00 bis 21.00 Uhr