Logo

Veranstaltung finden

Tagungsraum anfragen

Ordensentwicklung

a113

Bildungsprogramm

Unser Angebot umfasst Lehrgänge, Einzelveranstaltungen sowie Beratung und Begleitung.

Unsere aktuellen Programme finden Sie hier zum Download:

a3735

PDF-Datei: Ordensbroschüre Sommersemester 2020

a116
va0029656
Do. 29.10.2020
9.00 Uhr
Wenn der Körper spricht …
"Psychosomatische Krankheiten" im Kontext von Ordensgemeinschaften
Do. 29.10.2020 (29656)
Seminar
29656

Seminar

Fast in jeder Gemeinschaft gibt es sie, die Mitschwestern und Mitbrüder, die krank sind, und dann doch wieder nicht, die von Untersuchung zu Untersuchung und von Arzt zu Ärztin gehen und keine Lösung bzw. Besserung ihrer Symptome finden. Mit einem solchen Leidensprozess ist oft nicht nur der betroffene Mensch beschäftigt, sondern auch die ganze Gemeinschaft. Viele leiden mit!
„Das Charakteristikum somatoformer Störungen ist die wiederholte Darbietung körperlicher Symptome in Verbindung mit hartnäckigen Forderungen nach medizinischen Untersuchungen trotz wiederholter negativer Ergebnisse und Versicherung der Ärzte, dass die Symptome nicht körperlich begründbar sind“ (ICD-10, 183).
Der Vormittag dient der theoretischen Hinführung, der Nachmittag der Arbeit an konkreten Beispielen.
Schwerpunkte:
• Wo beginnen Dominanz und Manipulation der Betroffenen in ihrem sozialen Umfeld?
• Wie kann Betroffenen geholfen werden und wo endet Mitgefühl und Zuwendung? Welche Entlastungsstrategien gibt es?
• Wie umgehen bei geringer Einsicht der Betroffenen?
• Wohin mit der eigenen Ohnmacht/Aggression?
• Welche biblischen und spirituellen Zugänge können helfen?

Leitung

Leitung:

Dr. Michaela R. Koller, Theologin mit Master in Palliative Care, Seelsorgerin im Diakoniewerk Salzburg und in der Privatklinik Wehrle Diakonissen

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 110,- inkl. Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 Uhr bis 17.00 Uhr


va0030282
Mo. 09.11.2020
9.00 Uhr
Verwalter in Ordensgemeinschaften
Mo. 09.11.2020 (30282)
Erfahrungsaustausch
30282

Erfahrungsaustausch

Zwei Mal im Jahr bietet das Kardinal König Haus die institutionalisierte Möglichkeit des Erfahrungsaustausches zwischen den Verwaltern und Verwalterinnen in den Ordensgemeinschaften. Es sind sowohl die Ordensangehörigen in dieser Funktion als auch die Laienmitarbeitenden angesprochen.
Bei jedem Treffen steht ein Schwerpunktthema im Mittelpunkt, das im Voraus kollegial vereinbart wird. Darüber hinaus soll stets Zeit sein, um aktuelle Fragestellungen zu diskutieren. Die Seminarleitung nimmt im Vorfeld gerne Themenvorschläge und Fragen entgegen.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Verwalter*innen in Ordensgemeinschaften und Leitungsverantwortliche, die überlegen, eine*n Verwalter*in einzustellen

Leitung

Leitung:

Mag. Martin van Oers, Teil der Geschäftsleitung der Unitas-SolidarisWirtschaftstreuhandgesellschaft, berät seit zwanzig Jahren die österreichischen Ordensgemeinschaften in ihren steuerlichen und wirtschaftlichen Fragestellungen

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 60,- für Organisation und Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, anschließend Mittagessen


va0029680
Mo. 11.01.2021
18.00 Uhr
Berufung im Alter für Priester und Ordensmänner
Mo. 11.01.2021 (29680)
Seminar
29680

Seminar

"Jede Lebensphase hat ihre eigene Aufgabe und ihre Verwandlung, ihre Schönheit und ihren Charme, auch ihre eigenen Gefahren und ihre Krankheiten. In allem ist die menschliche Existenz - vielleicht sogar vor allem im Alter - ein lebenslanger Lernprozess" (P. Piet van Breemen SJ, Jahrgang 1927).
Auch die persönliche Berufung will in jeder Lebensphase neu entdeckt und angenommen werden. In der Gruppe mit Gleichgesinnten fällt diese Herausforderung oft leichter. Das Seminar bietet Raum für die Auseinandersetzung mit dem Altwerden. Fachinformationen, geistliche Impulse und konkrete Hilfestellungen sind jeweils der Ausgangspunkt für persönliche Besinnung und/oder das Gespräch miteinander.
Ziele und Absichten
• Das Vergangene würdigen und als Glaubensgeschichte lesen
• Mit Einschränkungen leben lernen und das Ende in den Blick nehmen
• Die vorhandenen Möglichkeiten erkennen und ausschöpfen
• Die persönliche Zukunft gestalten
Keine Abendeinheiten am Dienstag und Mittwoch

Zielgruppe

Zielgruppe:

Priester und Ordensmänner, die sich persönlich mit dem Altwerden auseinander setzen wollen; Leitungsverantwortliche, die ihre betagten Mitbrüder besser verstehen und unterstützen möchten

Leitung

Leitung:

Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus, Wien
P. Christoph Eisentraut CMM, Würzburg/Linz, Provinzial und Regionaloberer der Mariannhiller Missionare für Deutschland und Österreich, 22 Jahre Tätigkeit in Simbabwe und Südafrika, langjährige Erfahrung in der Diakonatsausbildung

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 420,- Seminarbeitrag inkl. Mittagessen an ganzen Seminartagen und Unterlagen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mo. 18.00 Uhr bis Do. 17.00 Uhr


va0030503
Di. 19.01.2021
14.30 Uhr
Berufung im Alter für Ordensschwestern
Meine Zukunft gestalten
Di. 19.01.2021 (30503)
Seminar
30503

Seminar

Altwerden führt alle an Grenzen. Es gilt, die Herausforderungen und Chancen bewusst anzunehmen und zu gestalten, damit das Altern im Orden sinnerfüllt und zuversichtlich gelebt werden kann. Die drei Kurzseminare sind ein Angebot für ein "Seniorat" - eine Einführungszeit der anderen Art.
Meine Zukunft gestalten
• Sinnfindung und persönliche Quellen
• Fruchtbringen für das Reich Gottes
• Wandel im Ordensleben
Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Graz (Mariengasse 6a, office@bhs-exerzitienhaus.at, Tel. 0316/71 60 20)
Mein Leben würdigen
• Meine persönliche Biografie
• Lebensgeschichte als Glaubensgeschichte
• Erlebte Ordensgeschichte
Termin und Ort: 23. bis 25. März 2021 - Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Graz (Mariengasse 6a, office@bhs-exerzitienhaus.at, Tel. 0316/71 60 20)
Meine Grenzen wahrnehmen
• Einschränkungen im Alter und konkrete Hilfestellungen
• Hoffnungen und Ängste in der letzten Lebensphase
• Begleitung und Betreuung im Orden
Termin und Ort: 9. bis 11. Juni 2021 - Exerzitienhaus der Kreuzschwestern, Hall in Tirol (Bruckergasse 24, exerzitienhaus@hall.kreuzschwestern.at, Tel. 05223/57110-3090)
Die Seminare können einzeln oder gemeinsam gebucht werden. Die Themen rotieren von Jahr zu Jahr an den drei Orten. Somit kann man die gesamte Seminarreihe an einem Ort in drei Jahren abschließen oder an drei verschiedenen Orten in einem Jahr.
Keine Abendeinheiten, gemeinsames Abendessen möglich; max. 20 Personen.
Unterkunft bei Bedarf bitte am jeweiligen Seminarort selbst buchen.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ordensfrauen, die sich persönlich mit dem Altwerden auseinander setzen wollen

Leitung

Leitung:

Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Irmgard Moldaschl, Ergotherapeutin, Erwachsenenbildnerin, Ausbildungen in Biografiearbeit und Validation, langjährige Berufserfahrung im geriatrischen Bereich

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 250,- Teilnahmebeitrag inkl. Mittagessen am zweiten Tag Zimmer bitte am Seminarort selbst buchen und bezahlen.

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Dienstag, 19.1., 14.30 bis Donnerstag, 21.1.2021, 12.30 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

23. bis 25. März 2021 (Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Graz)
9. bis 11. Juni 2021 (Exerzitienhaus der Kreuzschwestern, Hall in Tirol)


va0030514
Mi. 27.01.2021
9.00 Uhr
Nicht für sie, sondern mit ihnen
Beteiligung junger Menschen in der Berufungspastoral
Mi. 27.01.2021 (30514)
Seminar
30514

Seminar

Wer Angebote setzt, die im Dialog mit der Zielgruppe entstehen, hat den ersten Schritt in Richtung partizipativer Berufungspastoral schon gemacht: Mit jungen Menschen sprechen, ihre Bedürfnisse kennenlernen, sie in Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse ehrlich einbeziehen und mit ihnen an der Umsetzung arbeiten. Dadurch verändert sich unsere Arbeitsweise, und eine hohe Identifikation mit der Sache seitens der jungen Menschen ist meist das Ergebnis.
Im Seminar werden Formen der Beteiligung vorgestellt, konkrete Methoden zur Entwicklung und Entscheidung ausprobiert, neue Formate diskutiert und viele Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen in der Berufungspastoral ermöglicht.
Ziele und Absichten:
• Erfahrungswissen aus Beteiligungsprojekten der Jugendarbeit teilen
• Raum zur Reflexion und Weiterentwicklung eigener Angebote ermöglichen
• Kollegialen Austausch fördern
Abendeinheit am Mittwoch fakultativ

Zielgruppe

Zielgruppe:

Beauftragte (und ihre Mitarbeitenden) für Berufungspastoral in Orden und Diözesen, Interessierte aus den Pfarren

Leitung

Leitung:

Lisa Huber MA, Theologin und Leiterin des Quo vadis?, Zentrum für Begegnung und Berufung der Ordensgemeinschaften Österreich, Wien
Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus

Veranstalter

Veranstalter:

Kardinal König Haus in Kooperation mit dem Österreichischen Canisiuswerk.

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 180,- inkl. Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch, 27.1., 9.00 Uhr bis Donnerstag, 28.1., 17.00 Uhr