Logo

Veranstaltung finden

Tagungsraum anfragen

Ordensentwicklung

a113

Bildungsprogramm

Unser Angebot umfasst Lehrgänge, Einzelveranstaltungen sowie Beratung und Begleitung.

Unsere aktuellen Programme finden Sie hier zum Download:

a3735

PDF-Datei: Ordensbroschüre Sommersemester 2020

a116
va0027721
Di. 03.03.2020
14.30 Uhr
Berufung im Alter für Ordensschwestern
Di. 03.03.2020 (27721)
Seminar
27721

Seminar

Altwerden führt alle an Grenzen. Es gilt, die Herausforderungen und Chancen bewusst anzunehmen und zu gestalten, damit das Altern im Orden sinnerfüllt und zuversichtlich gelebt werden kann. Die drei Kurzseminare sind ein Angebot für ein "Seniorat" - eine Einführungszeit der anderen Art.
Mein Leben würdigen
• Meine persönliche Biografie
• Lebensgeschichte als Glaubensgeschichte
• Erlebte Ordensgeschichte
Termin und Ort: 3. bis 5. März 2020 - Exerzitienhaus der Kreuzschwestern, Hall in Tirol (Bruckergasse 24, exerzitienhaus@hall.kreuzschwestern.at, Tel. 05223/57110-3090)

Meine Grenzen wahrnehmen
• Einschränkungen im Alter und konkrete Hilfestellungen
• Hoffnungen und Ängste in der letzten Lebensphase
• Begleitung und Betreuung im Orden
Termin und Ort: 16. bis 18. Juni 2020 - Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Graz (Mariengasse 6a, office@bhs-exerzitienhaus.at, Tel. 0316/71 60 20)

Meine Zukunft gestalten
• Sinnfindung und persönliche Quellen
• Fruchtbringen für das Reich Gottes
• Wandel im Ordensleben
Termin und Ort: 16. bis 18. Sept. 2020 - Kardinal König Haus, Wien

Die Seminare können einzeln oder gemeinsam gebucht werden. Die Themen rotieren von Jahr zu Jahr an den drei Orten. Somit kann man die gesamte Seminarreihe an einem Ort in drei Jahren abschließen oder an drei verschiedenen Orten in einem Jahr.
Keine Abendeinheiten, gemeinsames Abendessen möglich; max. 20 Personen.
Unterkunft bei Bedarf bitte am jeweiligen Seminarort selbst buchen.
Arbeitszeiten: 1.Tag 14.30-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-12.00, 14.30-18.00 Uhr
3. Tag 9.00-12.00 Uhr

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ordensfrauen, die sich persönlich mit dem Altwerden auseinander setzen wollen

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Irmgard Moldaschl, Ergotherapeutin, Erwachsenenbildnerin, Ausbildungen in Biografiearbeit und Validation, langjährige Berufserfahrung im geriatrischen Bereich

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 250,- Teilnahmebeitrag inkl. Mittagessen am zweiten Tag

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Dienstag, 14.30 Uhr bis Donnerstag, 12.30 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

16. bis 18. Juni 2020 (Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Graz)
16. bis 18. Sept. 2020 (Kardinal König Haus, Wien)


va0028629
Mi. 18.03.2020
14.30 Uhr
Führen durch Agieren und Reagieren
Seminarreihe Professionell und Spirituell
Mi. 18.03.2020 (28629)
Seminar
28629

Seminar

Führungskräfte fühlen sich heute oft fremdbestimmt durch sogenannte "Sachzwänge", unhinterfragte Abläufe oder einfach nur durch das "Zuviel". Der Auftrag und die Sehnsucht von Personen in Leitungsverantwortung zielen aber auf etwas anderes ab: die eigenen Potentiale entfalten, Innovation initiieren, Selbständigkeit fördern, sich die innere Freiheit in Entscheidungen bewahren.
Führen durch Agieren gelingt durch die Orientierung auf das "größere Ziel" und durch die Fähigkeit in Entscheidungen sich "gleichmütig" daran auszurichten und danach zu handeln. Führen durch Reagieren ist die Kompetenz, in Situationen angemessen und spontan zu handeln, Menschen empathisch zu begegnen, die Gunst der Stunde zu nutzen und den "Kairos" zu erfassen.
Diese beiden Pole als fruchtbare Spannung in das eigene Führungshandeln zu integrieren und im Alltagsgeschäft wirksam werden zu lassen, ist Aufgabe jeder Führungskraft.
Dieses Seminar will:
• Dynamiken und Kräfte erkennen helfen, die auf die Führungskraft einwirken
• Eigene Handlungs- und Entscheidungsspielräume ausloten und weiten
• Geistliche Impulse geben und Übung ermöglichen
• Austausch und gegenseitige Inspiration für praktische Hilfen im Führungsalltag bieten

Zielgruppe

Zielgruppe:

Führungskräfte, die ihr Handeln und ihre Haltungen christlich ausrichten wollen, Trainer*innen und Berater*innen

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Mag. Georg Nuhsbaumer, Theologe und Organisationsentwickler, Leiter des Bereiches Christlich inspirierte Führung und Organisationskultur im Kardinal König Haus

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 480,- inkl. Mittagessen am Dienstag, € 240,- für Ordensleute und Führungskräfte aus Non-Profit-Organisationen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch, 18.3., 14.30 Uhr bis Freitag, 20.3., 12.30 Uhr


va0028791
Mo. 23.03.2020
14.30 Uhr
Bildungstage für Ober*innen und Koordinator*innen
Mo. 23.03.2020 (28791)
Seminar
28791

Seminar

Das neu entstandene Berufsbild Koordinator*in einer Ordensgemeinschaft umfasst Aufgaben zwischen Assistenz und Leitung. Damit wird das über lange Zeit geschlossene System Orden aufgebrochen, und Mitarbeiter*innen gestalten selbst sensible Bereiche des gemeinschaftlichen und persönlichen Lebens mit, zum Beispiel alters- und krankheitsbedingte Versetzungen, Begleitung bei Arztbesuchen, Veranlassung von Pflegehilfe, Verabschiedungen, Organisation von Begräbnissen, Nachlassverwaltung.
Der erste Nachmittag dient dem Erfahrungsaustausch über diese und ähnliche Aufgaben. Am Abend des ersten Tages und am zweiten Tag nimmt die Seminargruppe an Vortrag und Tagesseminar mit Fulbert Steffensky teil.
Vortrag: Mut zur Endlichkeit. Alter und Sterben in der Gesellschaft der Sieger (25888)
Seminar: Die Bedeutung der Gnade in einer ungnädigen Welt (28769)
Arbeitszeiten:
Montag, 23. März 2020, 14.30-18.00 Uhr Erfahrungsaustausch; 19.00-21.00 Uhr Vortrag; Dienstag, 24. März 2020, 9.00-17.00 Uhr Seminar

Zielgruppe

Zielgruppe:

Verantwortliche in Ordensgemeinschaften, die Koordinator*innen einstellen und Personen, die als Koordinator*innen in einer Ordensgemeinschaft arbeiten

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
P. Alois Riedlsperger SJ, Mitarbeiter des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus, Ökonom der Österreichischen Jesuitenprovinz
Dr. Fulbert Steffensky, geb. 1933, Studium der katholischen und evangelischen Theologie, bis 1998 Professor für Religionspädagogik am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, Arbeitsschwerpunkte Religionspädagogik und Homiletik

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 195,- inkl. Abendimbiss und Mittagessen am zweiten Tag (Teilbuchungen möglich)

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Montag, 23.3., 14.30 Uhr bis Dienstag, 24.3., 17.00 Uhr


va0029446
Mi. 01.04.2020
9.00 Uhr
Verwalter in Ordensgemeinschaften
Mi. 01.04.2020 (29446)
Erfahrungsaustausch
29446

Erfahrungsaustausch

Zwei Mal im Jahr bietet das Kardinal König Haus die institutionalisierte Möglichkeit des Erfahrungsaustausches zwischen den Verwaltern und Verwalterinnen in den Ordensgemeinschaften. Es sind sowohl die Ordensangehörigen in dieser Funktion als auch die Laienmitarbeitenden angesprochen.
Bei jedem Treffen steht ein Schwerpunktthema im Mittelpunkt, das im Voraus kollegial vereinbart wird. Darüber hinaus soll stets Zeit sein, um aktuelle Fragestellungen zu diskutieren. Die Seminarleitung nimmt im Vorfeld gerne Themenvorschläge und Fragen entgegen.

Anvisiertes Thema: Immobilienverwaltung und -verwertung, Vertiefung

Zielgruppe

Zielgruppe:

Verwalter*innen in Ordensgemeinschaften und Leitungsverantwortliche, die überlegen, eine*n Verwalter*in einzustellen

Leitung

Leitung:

Mag. Martin van Oers, Teil der Geschäftsleitung der Unitas-SolidarisWirtschaftstreuhandgesellschaft, berät seit zwanzig Jahren die österreichischen Ordensgemeinschaften in ihren steuerlichen und wirtschaftlichen Fragestellungen

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 60,- für Organisation und Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, anschließend Mittagessen


va0029372
Di. 21.04.2020
9.00 Uhr
Wählen mit kognitiver Einschränkung
Rechtslage und praktische Umsetzung im Orden
Di. 21.04.2020 (29372)
Seminar
29372

Seminar

In Österreich haben Personen unabhängig von einer kognitiven Behinderung das Wahlrecht (anders als in vielen anderen EU-Staaten).
Sowohl bei politischen Wahlen als auch in Ordensgemeinschaften und Klöstern bei ordensinternen Wahlen taucht immer wieder die Frage auf, wie das Wahlrecht von Menschen wahrgenommen wird und mit welcher Unterstützung, wenn eine kognitive Einschränkung vorliegt. Oder wie kann auch behutsam ein Wahlverzicht angeregt werden.
Am Vormittag wollen wir behandeln:
• Grundsätze und Besonderheiten des Wahlrechts in Österreich
• Das neue Instrument der Erwachsenenvertretung
• Praxisbericht "Selbstvertretung wählen"
• Praxisbericht "Klienten auf Wahlen vorbereiten"
• Praxisbericht "Wählen im Orden"
• Praxisbericht PROMENZ: "Warum ich trotz Demenz ein politischer Mensch bin"
Am Nachmittag vertiefen wir die Thematik in getrennten Workshops für Demenzbegleitung und für Ordensgemeinschaften.
Der Tag wird in Kooperation des Bereichs Hospiz, Palliative Care und Demenz und des Bereichs Ordensentwicklung durchgeführt.

Referierende

Referierende:

Albert Brandstätter, Generalsekretär Lebenshilfe Österreich
Stefan Kleiner BSc, DGKP, "Pflege bei Demenz" Fachberatung Pflege; HABIT - Haus der Barmherzigkeit Integrationsteam GmbH
Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Dr. Christoph Konrath MSc (LSE), Jurist und Politikwissenschaftler in der Parlamentsdirektion, Mitglied: www.unsereverfassung.at
Clemens Fritsch, Notar und Erwachsenenvertreter

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 95,- inklusive Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 bis 17.00 Uhr


va0026260
Mo. 27.04.2020
14.00 Uhr
Verantwortung in religiösen Gemeinschaften
Mo. 27.04.2020 (26260)
Lehrgang
26260

Lehrgang

Orden sind in Übergängen und Umbrüchen. Damit ändert sich auch der Leitungsbedarf:
• Befähigen, ermächtigen, ermutigen, koordinieren, integrieren, …
• Zukunft gestalten, Perspektiven entwickeln, gemeinsam handeln
• Die Leitungsperson wird auf Glaubwürdigkeit und Stehvermögen „gecheckt“
Was kann der Lehrgang bieten?
• Den persönlichen Leitungsstil reflektieren und weiterentwickeln
• Wandel verstehen und Zukunft gestalten
• Handwerkszeug für Maßnahmen und Entscheidungen
• Sicherheit bei Reflexionsgesprächen, Konflikten, Besprechungen, …
• Raum für Sorgen, Hoffnungen und Experimente
Lerngruppen und Praktikum:
An sechs Lerngruppentagen wird die eigene, aktuelle Situation bearbeitet. Außerdem ist ein zehntägiger Aufenthalt („Praktikum“) in einer oder zwei Gastgemeinschaften vorgesehen.
Informationen und Voranmeldung zum Lehrgang:
Sr. Mag. Ruth Pucher MC: pucher@kardinal-koenig-haus.at
Tel: +43 1 804 75 93-608
Der Einführungstag findet am 25. März 2020 von 10.00-16.00 Uhr statt.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ordensleute in Leitungsaufgaben oder solche, die in der Zukunft solche wahrnehmen werden

Leitung

Leitung:

Mag. Radoslaw Celewicz
Mag. Georg Nuhsbaumer
Sr. Mag. Ruth Pucher MC
P. Alois Riedlsperger SJ
Sr. Mag. Christine Rod MC
MMag. Martin Tanzer
P. Gernot Wisser SJ
Mag. Karin Mayer

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 4.800,- für den gesamten Lehrgang, inkl. Anmeldegebühr, Mittagessen an ganzen Seminartagen und Unterlagen. € 20,- für den Einführungstag inkl. Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

April 2020 - Oktober 2021

Weitere Termine

Weitere Termine:

jeweils Montag bis Freitag
Seminar 1: Führungsaufgabe und Führungspersönlichkeit
27.04.-01.05.2020
Seminar 2: Kommunikation 1: Teamentwicklung
29.06.-03.07.2020
Seminar 3: Kommunikation 2: Konflikte
28.09.-02.10.2020
Seminar 4: Entscheidungsfindung in Gemeinschaft
30.11.-04.12.2020
Seminar 5: Betriebswirtschaftliche Entscheidungsgrundlagen
22.-26.02.2021
Seminar 6: Zukunft und Wandel gestalten
03.-07.05.2021
Abschluss: Perspektiven und Auswertung
28.09.-01.10.2021

Download

Download
Folder LG Verantwortung in rel. Gemeinschaften 2020/2021

va0027579
Mo. 11.05.2020
18.00 Uhr
Altern im Orden begleiten
Mo. 11.05.2020 (27579)
Fortbildung
27579

Fortbildung

Um alte und betagte Ordensleute gut begleiten zu können, braucht es fachliches Know-How sowie persönliches Gespür und Verständnis für jahrzehntelanges Leben im Orden. Die eigene Motivation für die Begleitung alter Menschen zu kennen, ist hilfreich, um diese Aufgabe als Geben und Empfangen zu erleben.
Themen und Schwerpunkte
• Einschränkungen im Alter und konkrete Hilfestellungen
• Einführung in Validation und Biografiearbeit
• Ordensverständnis im Wandel und seine Auswirkungen
• Räume für Spiritualität und persönlichen Austausch schaffen
• Kollegialen Austausch nutzen

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ordensleute und Personen, die alte Ordensmitglieder betreuen und begleiten oder dies in Zukunft tun wollen, Führungskräfte und Multiplikator*innen, Pflegekräfte, 24h-Betreuer*innen, Besuchsdienste u.a.

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Irmgard Moldaschl, Ergotherapeutin, Erwachsenenbildnerin, Ausbildungen in Biografiearbeit und Validation, langjährige Berufserfahrung im geriatrischen Bereich

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 420,- Seminarbeitrag inkl. Mittagessen an ganzen Seminartagen und Unterlagen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Montag, 11.5., 18.00 Uhr bis Donnerstag, 14.5., 17.00 Uhr


va0027607
Di. 16.06.2020
14.30 Uhr
Berufung im Alter für Ordensschwestern
Di. 16.06.2020 (27607)
Seminar
27607

Seminar

Altwerden führt alle an Grenzen. Es gilt, die Herausforderungen und Chancen bewusst anzunehmen und zu gestalten, damit das Altern im Orden sinnerfüllt und zuversichtlich gelebt werden kann. Die drei Kurzseminare sind ein Angebot für ein "Seniorat" - eine Einführungszeit der anderen Art.
Meine Grenzen wahrnehmen
• Einschränkungen im Alter und konkrete Hilfestellungen
• Hoffnungen und Ängste in der letzten Lebensphase
• Begleitung und Betreuung im Orden
Termin und Ort: 16. bis 18. Juni 2020 - Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Graz (Mariengasse 6a, office@bhs-exerzitienhaus.at, Tel. 0316/71 60 20)

Meine Zukunft gestalten
• Sinnfindung und persönliche Quellen
• Fruchtbringen für das Reich Gottes
• Wandel im Ordensleben
Termin und Ort: 16. bis 18. Sept. 2020 - Kardinal König Haus, Wien
Die Seminare können einzeln oder gemeinsam gebucht werden. Die Themen rotieren von Jahr zu Jahr an den drei Orten. Somit kann man die gesamte Seminarreihe an einem Ort in drei Jahren abschließen oder an drei verschiedenen Orten in einem Jahr.
Keine Abendeinheiten, gemeinsames Abendessen möglich; max. 20 Personen.
Unterkunft bei Bedarf bitte am jeweiligen Seminarort selbst buchen.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ordensfrauen, die sich persönlich mit dem Altwerden auseinander setzen wollen

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Irmgard Moldaschl, Ergotherapeutin, Erwachsenenbildnerin, Ausbildungen in Biografiearbeit und Validation, langjährige Berufserfahrung im geriatrischen Bereich

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 250,- Teilnahmebeitrag inkl. Mittagessen am zweiten Tag Zimmer bitte am Seminarort selbst buchen und bezahlen.

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Dienstag, 16.6., 14.30 bis Donnerstag, 18.6.2020, 12.30 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

16. bis 18. Sept. 2020 (Kardinal König Haus, Wien)


va0027580
Mi. 16.09.2020
14.30 Uhr
Berufung im Alter für Ordensschwestern
Mi. 16.09.2020 (27580)
Seminar
27580

Seminar

Altwerden führt alle an Grenzen. Es gilt, die Herausforderungen und Chancen bewusst anzunehmen und zu gestalten, damit das Altern im Orden sinnerfüllt und zuversichtlich gelebt werden kann. Die drei Kurzseminare sind ein Angebot für ein "Seniorat" - eine Einführungszeit der anderen Art.
Meine Zukunft gestalten
• Sinnfindung und persönliche Quellen
• Fruchtbringen für das Reich Gottes
• Wandel im Ordensleben
Ort: Kardinal König Haus, Wien
Keine Abendeinheiten, gemeinsames Abendessen möglich; max. 20 Personen.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ordensfrauen, die sich persönlich mit dem Altwerden auseinander setzen wollen

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
Irmgard Moldaschl, Ergotherapeutin, Erwachsenenbildnerin, Ausbildungen in Biografiearbeit und Validation, langjährige Berufserfahrung im geriatrischen Bereich

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 250,- Teilnahmebeitrag inkl. Mittagessen am zweiten Tag

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch, 16.9., 14.30 Uhr bis Freitag, 18.9.2020,12.30 Uhr


va0028630
Mi. 21.10.2020
14.30 Uhr
Mit Schwächen führen
Seminarreihe Professionell und Spirituell
Mi. 21.10.2020 (28630)
Seminar
28630

Seminar

Führungskräfte finden sich immer in einem Netz an Erwartungen wieder: Erwartungen, die sich aus den Zielen des Unternehmens ergeben, Erwartungen von Vorgesetzten und Mitarbeitenden, Erwartungen aus dem persönlichen Umfeld und nicht zuletzt Erwartungen, die Führungskräfte jeweils an sich selbst haben. Das innere Bild von Führung ist daher oft heroisch gedacht und mit Perfektion konnotiert. Ein solches Bild von Führung ist unerfüllbar. Bleibt man dabei hängen, wird Führung– wohl auch das Leben – nicht gelingen.

Im Innersten kennt wohl jede Führungskraft auch die eigenen Schwächen und ist sich der persönlichen Verletzlichkeit bewusst. Dieses Gespür für Vulnerabilität ist gerade in Führungsverantwortung von größtem Wert. Leonhard Cohen drückt das in einem seiner Songs so aus: "Forget your perfect offering. There is a crack in everything. That´s how the light gets in."

Es kommt auf die Integration der Bruchstellen an. Dazu muss man es wagen, sie anzusehen und zu erkennen. Die Erfahrung von Geliebt-Sein, Vertrauen und Hoffnung können dabei hilfreich sein.

Dieses Seminar will Führungskräfte stärken, die eigene Verletzlichkeit und Schwächen wahrzunehmen und in das eigene Führungshandeln zu integrieren. Es soll die Möglichkeit bieten, sich auf die persönliche Spurensuche zu begeben nach den zentralen christlichen Erfahrungen, dass Gott uns liebt und gerade in den Brüchen des Lebens Gottes Kraft ins Spiel kommen kann.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Führungskräfte aus Unternehmen, Ordensgemeinschaften und kirchlichen Organisationen, die ihr Handeln und ihre Haltungen christlich ausrichten wollen

Leitung

Leitung:

Sr. Mag. Christine Rod MC, Theologin, Organisationsentwicklerin und Supervisorin (ÖVS)
Mag. Georg Nuhsbaumer, Theologe und Organisationsentwickler, Leiter des Bereiches Christlich inspirierte Führung und Organisationskultur im Kardinal König Haus

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 480,- inkl. Mittagessen am Donnerstag, € 240,- für Ordensleute und Führungskräfte aus Non-Profit-Organisationen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch, 21.10., 14.30 bis Freitag, 23.10., 12.30 Uhr


va0028540
So. 01.11.2020
17.00 Uhr
An Introduction to Canonical Topics
So. 01.11.2020 (28540)
Seminar
28540

Seminar

This seminar intends to convey foundational knowledge with regard to canonical issues that concern religious institutes. It is not only open to persons
already in leadership positions in religious institutes or those who might be in the near future, but also to those who advise religious institutes.
The working method consist of an interaction of theory with learning from one´s own and from other constitutions.
Topics include
• Juridic persons: their governors and representatives
• Canonical offices: conferral and loss of office, elections
• Transferring from European leadership to the Global South
• Decision making procedures: consultation, juridic actions
• Membership: rights and duties, Entrance and dismissal
• Sexual abuse of members of institutes (vulnerable adults) by others
• (limits of) Rights and Obligations of bishops

Leitung

Leitung:

Prof. Dr. Myriam Wijlens, professor of canon law at the University of Erfurt (Germany). She has been a member of the Canonical Affairs Commission of the Conference of Major Superiors in The Netherlands since 1992. She also spoke at the UISG Canon Law Workshop in Rome in 2016. In 2018 Pope Francis appointed her as a member to the Pontifical Commission for the Protection of Minors.

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 300,- - 600,- self-assessment, all inclusive (course fee, accommodation, full board); € 150 - 450,- without accommodation

Dauer

Dauer:

Sunday Nov. 1, 5.00 p.m. - Wednesday Nov. 4, 12.30 p.m.