Logo

Veranstaltung finden

Tagungsraum anfragen

Hospiz, Palliative Care und Demenz

a106

Bildungsprogramm

Unsere Angebote richten sich an ehren- und hauptamtlich Tätige in Hospiz- und Pallativeinrichtungen, Angehörige von schwerkranken Menschen oder Menschen mit Demenz, und am Thema Interessierte.

Unsere aktuelle Programmbroschüre finden Sie hier zum Download:

PDF-Datei: Programm Sommersemester 2022

a107
va0033713
Fr. 04.03.2022
18:00 Uhr
Begleiten bei Demenz
Einführungsabend
Fr. 04.03.2022 (33713)
Lehrgang
33713

Lehrgang

Ein Befähigungskurs für Interessent*innen an ehrenamtlicher Begleitung von Menschen mit Demenz, für Mitarbeiter*innen in Berufen, die mit Personen mit Demenz in Kontakt sind, für deren Angehörige und für alle, die sich für bessere Teilhabe der Betroffenen in der Gesellschaft einsetzen wollen.

Ziel der Kursreihe ist die Auseinandersetzung mit Alter, kognitiven Einschränkungen und Sterben sowie Wissen um demenzielle Krankheiten. Der Lehrgang soll befähigen, Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen ein lebenswertes Leben und Teilhabe zu ermöglichen.

Leitung

Leitung:

Mag. Corinna Klein

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 530,- inkl. Mittagessen an den Samstagen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

18.00 bis 21.00 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

13 Abende und 4 Samstage bis Juni 2022

Download

Download
Lehrgangsfolder Begleiten bei Demenz 2022

va0028525
Di. 08.03.2022
19:00 Uhr
Ehrenamtliche (Hospiz-)Begleiter*innen im Team
Wie Zusammenarbeit gelingen kann
Di. 08.03.2022 (28525)
Vortrag
28525

Vortrag

Referierende

Referierende:

Dipl.-Pflegewiss. (FH) Corinna Woisin, Abteilungsleitung Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung Malteser Hilfsdienst e.V., Hamburg

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 10,-

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

19:00 bis 21:00 Uhr


va0032897
Mi. 09.03.2022
9:00 Uhr
Ehrenamtlich Engagierte verabschieden
Sich anbahnende Abschiede frühzeitig erkennen und konstruktiv gestalten
Mi. 09.03.2022 (32897)
Seminar, Präsenz
32897

Seminar
Präsenz

In Ihrer Einrichtung gibt es Ehrenamtliche, die immer stören, aber wie können Sie sich im Guten voneinander trennen? Schon länger bahnt sich an, dass die ehrenamtliche Tätigkeit nicht mehr passt. Langjährige verdiente Ehrenamtliche "gehen in Pension". Ein Ehrenamt darf auch ein Ende finden. Manchmal muss es das aus persönlichen oder beruflichen Gründen. Oder ein Projekt endet, eine Tätigkeit überfordert, wird verändert, verlagert oder abgeschafft. Es kommt darauf an, den Abschied bewusst zu gestalten. Abschiede sind schwierig und schmerzlich, für beide Seiten.
In diesem Workshop werden verschiedene Perspektiven bei der Beendigung eines Engagements erörtert. Was ist dabei zu beachten? Neben den thematischen Impulsen sollen auch Fallbeispiele aus der Praxis in Kleingruppen ausgetauscht werden.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Ehrenamtlichenkoordinator*innen, Leitende, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten

Leitung

Leitung:

Dipl.-Pflegewiss. (FH) Corinna Woisin, Abteilungsleitung Hospizarbeit, Palliativmedizin & Trauerbegleitung Malteser Hilfsdienst e.V., Hamburg

In Kooperation mit

In Kooperation mit:

in Kooperation mit Landesverband Hospiz NÖ

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 160,- inkl. Mittagessen und Pausengetränke

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 bis 17.00 Uhr


va0033746
Mo. 21.03.2022
19:00 Uhr
Assistierter Suizid: Grundwissen und Kernfragen
Mo. 21.03.2022 (33746)
Vortrag online
33746

Vortrag online

Der Vortrag findet ausschließlich online via Zoom statt. Den Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung.

Referierende

Referierende:

Dr. Dietmar Weixler MSc, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, Notarzt, Spezialisierung in Palliativmedizin (ÖÄK), Leiter des Palliativkonsiliardienstes am Landesklinikum Horn-Allentsteig, Präsident der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG)

In Kooperation mit

In Kooperation mit:

In Kooperation mit der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG)

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 10,-

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

19.00 bis 21.00 Uhr


va0033413
Fr. 25.03.2022
9:00 Uhr
Lebensgeschichte und Lebensthemen
Fr. 25.03.2022 (33413)
Seminar
33413

Seminar

Wenn wir die Lebensgeschichte erheben wollen, interessieren uns zuerst biographische Daten. Diese helfen uns, das Leben eines Menschen in die Zeitgeschichte einzuordnen und vermitteln uns so Hintergrundinformationen, wie jemand gelebt haben könnte und was ihn zeitgeschichtlich geprägt hat.
Menschen mit Demenz legen oft ein Verhalten an den Tag, das nicht zur Gegenwart passt. Auch Menschen in palliativer Betreuung können mit Worten oft nicht mehr ausdrücken, was sie bewegt und welche Bedürfnisse sie haben. Wir können diese Menschen erst verstehen und ihre Bedürfnisse erfüllen, wenn wir auch die Geschichten kennen, die ihr Leben geprägt haben. Nur können sie uns diese Geschichten mit Worten oft nicht mehr erzählen. Aber können sie es vielleicht in einer anderen Form? Welche Ressourcen können uns als Betreuende beim Verstehen helfen?
Anhand von Lebensgeschichten, die die Workshop-Teilnehmer*innen mitbringen, wollen wir uns am Nachmittag auf die Spuren dieser Life-Events machen.
Am Vormittag wollen wir uns aber mit den Lebensereignissen auseinandersetzen, die unser eigenes Leben geprägt haben.
Ein kurzer theoretischer Input soll aufzeigen, wie im Mäeutischen Pflege- und Betreuungsmodell erlebensorientiertes Handeln verstanden wird und warum wir lebenslang Lernende sind.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Betreuende von Menschen am Lebensende, alle Berufsgruppen

Leitung

Leitung:

DGKS Gerda Schmidt MAS, Wohnbereichsleitung bei CS Caritas Socialis, Referentin und Lehrgangsleitung in den Themenbereichen Palliative Care und Mäeutik

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 160,- inkl. Mittagessen und Pausengetränke

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 bis 17.00 Uhr