Logo

Akademie für Sozialmanagement

a118

Bildungsprogramm

Die Akademie für Sozialmanagement bietet Lehrgänge und Einzelveranstaltungen für Führungskräfte aus dem Sozial-, Gesundheits-, und Bildungsbereich. Nähere Info unter www.asom.at.

Unser aktuelles Jahresprogramm finden Sie hier zum Download:

PDF-Datei: Jahresprogramm 2019/20

a119
va0027494
Mi. 04.03.2020
9.00 Uhr
Eine Frage der Haltung
Mi. 04.03.2020 (27494)
Seminar
27494

Seminar

Qualitätsmanagement-Instrumente und Management-Techniken sind weit verbreitet, deren Anwendung ist zu einer gewissen Selbstverständlichkeit geworden. Nun scheint es eine wichtige Aufgabe in sozialen Organisationen geworden zu sein, auf die "richtige" Haltung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu achten. Wie gehen wir mit dieser Aufgabe um? Was meinen wir, wenn wir über Haltung sprechen? Wie können wir sie in Organisation, in Teams, in Führungsprozessen angemessen thematisieren? Was an Haltungen können wir verändern, beeinflussen oder steuern? Wie lässt sich eine bestimmte Haltung kultivieren ohne dogmatisch auf Menschen einzuwirken?
Das Seminar beinhaltet: • Inputs der Vortragenden • ein Philosophikum zum Thema Haltung • Anleitung zur Entwicklung passgenauer Leitfäden zur Reflexion der eigenen und zur Verständigung über Haltung • themenzentrierte Praxis-Reflexion anhand von Beispielen aus den Organisationen der Teilnehmer*innen.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Mitarbeiter*innen, Führungskräfte und Berater*innen in Organisationen des Sozial- und Gesundheitsbereichs, die sich mit Leadership, Personal-,Qualitäts- und Organisationsentwicklung auseinandersetzen

Referierende

Referierende:

Karin Michaela Krischanitz M.A., Graduierte Organisationsentwicklungs-Beraterin (ÖAGG), Mediatorin (ÖAGG), M.A. Mediation und Konfliktregelung
Mag. Matthias Schüchner, Leiter der Stabstelle für Qualitätsmanagement, Volkshilfe Wien. Studium der Bildungswissenschaft, mehrjährige (Leitungs-)Tätigkeit im Berufsfeld der Sozialen Arbeit, Absolvent des Masterlehrgangs Management sozialer Innovationen

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 595,- inkl. 10% USt., Verpflegung und Seminarunterlagen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmer*innenzahl

Dauer

Dauer:

Mo, 4.3., 9.00 -17.30 Uhr; Di, 5.3., 9.00 - 17.30