Logo

Sinnvoll leben

a2615

Für wen gehst du?

In Ropschitz, Rabbi Naftalis Stadt, pflegten die Reichen, deren Häuser einsam oder am Ende des Ortes lagen, Leute zu dingen, die nachts über ihren Besitz wachen sollten. Als Rabbi Naftali sich eines Abends spät am Rande des Waldes erging, der die Stadt säumte, begegnete er solch einem auf und nieder wandelnden Wächter. „Für wen gehst du?“ fragte er ihn. Der gab Bescheid, fügte aber die Gegenfrage daran: „Und für wen geht Ihr, Rabbi?“ Das Wort traf den Zaddik wie ein Pfeil. „Noch gehe ich für niemand“, brachte er mühsam hervor, dann schritt er lange schweigend neben dem Mann auf und nieder. „Willst du mein Diener werden?“ fragte er endlich. „Das will ich gern“, antwortete jener, „aber was habe ich zu tun?“ „Mich zu erinnern“, sagte Rabbi Naftali.

Für wen wollen Sie gehen? Für wen und für was wollen Sie leben? Wofür wollen Sie sich mit Ihren Talenten einsetzen? Wenn das Fragen sind, die Sie beschäftigen, dann haben wir ein Angebot für Sie: Kurz-Exerzitien. Das sind drei Tage, um in Stille, Gebet und Einzelgesprächen diesen zentralen Fragen nachzugehen. Dabei stehen wir Jesuiten als geistliche Begleiter zur Verfügung, gemeinsam mit zwei Ordensfrauen. Wir wenden uns besonders an Männer und Frauen bis 30, die sich eine intensivere Nachfolge Jesu überlegen.

Beginn: Freitag, 10. November 2017, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 12. November 2017, 13:00 Uhr
Ort: Kardinal König Haus, 1130 Wien
Begleiter: Christian Marte SJ
Josef Maureder SJ
Johanna Schulenburg CJ