Logo

Leadership Academy

a2531
dsc01472

21 Teilnehmer/innen aus 10 Ländern in Mittel- und Südosteuropa – so vielfältig war unsere 9. Leadership Academy for Hospice & Palliative Care.

Im Mittelpunkt standen Angehörige und Zugehörige („Family and non-kin carers“) als Ressource, aber auch Herausforderung der Betreuung und Pflege am Ende des Lebens. Zu beachten galt es vor allem die kulturell und demografisch sehr unterschiedlichen Situationen – so fehlen in Polen Pflegekräfte, die u.a. nach Österreich migrieren, dafür kommen Pflegende aus der Ukraine, die dort wiederum als Angehörige fehlen.

Vorträge über aktuelle Forschungsprojekte bildeten die Basis über Diskussionen und Austausch zu gelingender Praxis in den Kontexten mobiles oder stationäres Hospiz. Die Teilnehmer/innen schätzten an diesem 2-tägigen Workshop vor allem die neuen Impulse aus Theorie und Praxis, aber auch die Vernetzung. „I go home with many new friends,“ sagte etwa Irena Laska aus Albanien. Diese Kontakte führten bereits in der Vergangenheit zu gegenseitigen Arbeitsbesuchen und Einladungen für Vorträge oder Beratungen.

Wir danken der Erste Foundation für die Ermöglichung dieser  Academy!

dsc01472