Logo

Themenwoche-Demenz 10/2017

a2543

a2428

PDF-Datei: Detailbroschüre (6 MB)

a2596

PDF-Datei: Das war die Themenwoche (7 MB)

a2597

PDF-Datei: Präsentation von Prof. Kruse (2 MB)

a2601


a2338

„Demenz muss nicht das Ende sein. Demenz kann auch der Anfang eines anderen, neuen Lebens sein. Dies kann gelingen in einer Gesellschaft, deren Bewusstsein sich in Bezug auf Menschen mit Demenz verändert: eine inklusive Gesellschaft, die uns und unsere Angehörigen nicht ausgrenzt, sondern einbezieht. Einbeziehen heißt: sich auf unsere Bedürfnisse einstellen, auf uns zugehen, den Dialog mit uns suchen, gemeinsam wachsen.“ (Helga Rohra, Ja zum Leben trotz Demenz!)

Im Kardinal König Haus haben wir ein Ziel, das in die Gesellschaft hinausweist: „Menschen werden zur Verantwortung befähigt und bestärkt, sie werden zu Akteuren ihrer Lebens- und Weltgestaltung; sie werden schöpferisch und impulsgebend.“ Das möchten wir 2017 besonders in Bezug auf das Phänomen Demenz leben. Wir wollen in unserem Bezirk und bei unseren Teilnehmer/innen Wissen und Mut dafür stärken, das Leben mit Vergessen als sinnvoll anzuerkennen und sinnenvoll zu gestalten. Dazu setzen wir im Oktober einen Schwerpunkt auf neue, innovative und vor allem inklusive Angebote für Betroffene, Angehörige, Ehrenamtliche, Pflegende, Ärztinnen und Ärzte, Entscheidungsträger/innen, Dienstleister/innen. Wir sind überzeugt: Eine demenzfreundliche Gesellschaft ist im Kern ganz einfach: menschenfreundlich.

Folgen Sie uns auch auf Facebook!