Logo

AGB

a2801

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsumfang und Gültigkeit

gültig für alle Leistungen der "Bildungszentrum der Jesuiten und der Caritas gemeinnützige Ges.m.b.H." (im Folgenden Kardinal König Haus) soweit keine anderen Regelungen explizit vereinbart wurden. (Stand 25. Mai 2018) Alle Angebote und Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

2. Zustimmung zur Datenverarbeitung

Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung des Kardinal König Hauses wird das Einverständnis zur automationsunterstützten Verarbeitung der Daten erteilt. Die/der Teilnehmer/in erklärt sich einverstanden, dass ihre/seine Namens-, Telefon-, Adress- und E-Mail-Daten zur Administration der Veranstaltung und zur Erleichterung der internen Kommunikation an Vortragende und mit der Organisation des Veranstaltungsbetriebs betraute Personen übermittelt werden. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie auch dem Erhalt unseres Newsletters zu, mit dem wir Sie über unsere Veranstaltungen informieren möchten. Diese Einwilligung kann bei jeder einzelnen Zusendung jederzeit widerrufen werden. Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter http://www.kardinal-koenig-haus.at/datenschutz.php

3. Einverständnis zur Aufnahme von Fotos und Videos

Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung des Kardinal König Hauses wird das Einverständnis zur Aufnahme von Fotos und Videos im Rahmen der Veranstaltung, auf denen der/die Teilnehmer/in möglicherweise zu sehen ist, und ihrer Veröffentlichung auf den Websites, Print- und Sozialen Medien des Kardinal König Hauses erteilt. Aus dem Einverständnis lassen sich keine Rechte (z.B. Entgelt) ableiten. Die Zustimmung ist unbefristet erteilt. Sie kann jederzeit widerrufen werden. In diesem Fall ist dem Kardinal König Haus ein Foto des/der Teilnehmer/in zu dem Zweck zur Verfügung zu stellen, Bilder, auf denen er/sie erkennbar ist, zu identifizieren. Dieser Widerruf gilt für alle zukünftigen Veröffentlichungen, nicht jedoch für bereits erfolgte Publikationen. Wir haften nicht dafür, dass Dritte ohne unser Wissen die digitalen Bilder oder Videos für weitere Zwecke nutzen, insbesondere auch durch das Herunterladen und/oder Kopieren.

4. Ausstattung/Technik

Sind für die Veranstaltungen technische Arbeiten von Fremdfirmen erforderlich, so werden die entstehenden Kosten dem Veranstalter zum Selbstkostenpreis weiterverrechnet. Falls eine Fremdfirma direkt vom Kunden beauftragt wird, darf die Fremdfirma nur mit Genehmigung des Kardinal König Hauses arbeiten bzw. Änderungen an der technischen Ausstattung vornehmen. Ist während der Dauer der Veranstaltung eine ständige Anwesenheit eines Haustechnikers des Kardinal König Hauses vereinbart, wird für jede angefangene Stunde eine Bereitschaftsgebühr verrechnet.

5. Veranstaltungsgesetz, AKM-Vergnügungssteuer

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass er das Veranstaltungsgesetz einhalten sowie jede Art von Musikveranstaltung selbst bei der AKM anmelden muss. Weiters erklärt der Kunde, das Kardinal König Haus hinsichtlich aller - wie immer gearteten - Forderungen der AKM schad- und klaglos zu halten.

6. Teilnehmer/innenanzahl für Verpflegung

Die definitive Personenanzahl für Verpflegungsleistungen ist spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung mitzuteilen. Diese Zahl gilt für uns als garantiert und wird in Rechnung gestellt. Bitte teilen Sie uns Überschreitungen der garantierten Teilnehmer/innenzahl mit, um eine reibungslose Durchführung garantieren zu können. Bei Änderungen nach oben wird der Abrechnung die tatsächliche Teilnehmer/innenzahl zugrunde gelegt.

7. Zahlungsbedingungen und Rücktritt durch den Kunden

7a. Bildungsveranstaltungen des Kardinal König Hauses
Eine verbindliche Anmeldung kann Online, per Mail, Fax oder Post erfolgen. Bei Veranstaltungen mit Kurskosten von mehr als € 15,00 erhalten Sie vorab eine Rechnung zugeschickt. Soweit im hauseigenen Kursprogramm nicht anders angegeben, können Anmeldungen bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin kostenlos storniert werden. Bei einem späteren Rücktritt bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr von 50% der Kurskosten einbehalten. Bei einer späteren Abmeldung besteht kein Anspruch auf Refundierung, es sei denn Sie vermitteln eine/n Ersatzteilnehmer/in. Stornobedingungen Lehrgänge: Eine kostenlose Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn möglich. Bei einem Rücktritt bis 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn wird eine Stornogebühr von 50 % der Lehrgangskosten einbehalten. Bei späterer Abmeldung besteht kein Anspruch auf Refundierung, es sei denn, Sie vermitteln eine/n Ersatzteilnehmer/in.

7b. Seminarzentrum des Kardinal König Hauses
Umbuchungen für einen Ersatztermin bedürfen der Absprache, dadurch können Gebühren bis maximal zur Höhe der jeweiligen Stornogebühr entstehen. Der Kunde hat das Recht vom Vertrag durch einseitige, schriftliche Erklärung zurückzutreten. Die Höhe der Stornogebühr ist abhängig vom Zeitpunkt der Stornierung:

Seminarräume
a) Bei Einlangen der Stornierung bis 12 Wochen vor der Veranstaltung 0 % des vereinbarten Betrages.
b) Bei Einlangen der Stornierung bis zu 4 Wochen vor der Veranstaltung 50 % des vereinbarten Betrages.
c) Bei Einlangen der Stornierung innerhalb von 4 Wochen vor der Veranstaltung 100 % des vereinbarten Betrages.

Zimmer
a) Bei Einlangen der Stornierung bis 30 Tage vor dem Anreisetag 0 % des vereinbarten Betrages.
b) Bei Einlangen der Stornierung bis 3 Tage vor dem Anreisetag 50 % des vereinbarten Betrages.
c) Bei Einlangen der Stornierung ab 2 Tage vor dem Anreisetag 100 % des vereinbarten Betrages.
Der Gesamtbetrag der Rechnung ist binnen 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Danach werden Mahnspesen in der Höhe von € 4,00 verrechnet.

Wir sind eine gemeinnützige Einrichtung und kalkulieren unsere Preise sehr knapp. Bitte rechnen Sie daher jeweils zum Jahreswechsel mit einer Preisanpassung. Anfallende Bankspesen bei Auslandsüberweisungen gehen zu Lasten des Kunden.

8. Gemeinnützigkeit

Der Gesellschaftszweck des Bildungszentrums der Jesuiten und der Caritas ist darauf ausgerichtet, seine Bildungsarbeit gemeinnützig im Sinne des geltenden Steuerrechts auszuüben. Wenn diese Bildungsarbeit nicht vom Bildungszentrum direkt ausgeübt wird, dann tritt der Vertragspartner als Erfüllungsgehilfe
im Sinne des § 40 BAO auf; das bedeutet, dass der Vertragspartner für diese Veranstaltung den Gesellschaftszweck des Bildungszentrums erfüllt und wie das Wirken des Bildungszentrums selbst auftritt.

9. Elektronische Rechnungslegung

Der Kunde stimmt einer elektronischen Zusendung der Rechnung ausdrücklich zu. Das Kardinal König Haus behält sich das Recht vor, die Rechnung per Post zu verschicken. Der Kunde hat empfängerseitig dafür Sorge zu tragen, dass sämtliche elektronischen Zusendungen der Rechnung per E-Mail
durch das Kardinal König Haus an die vom Kunden bekannt gegebene E-Mail Adresse zugestellt werden können und technische Einrichtungen wie etwa Filterprogramme oder Firewalls entsprechend zu adaptieren. Etwaige automatisierte elektronische Antwortschreiben an das Kardinal König Haus (z.B. Abwesenheitsnotiz) können nicht berücksichtigt werden und stehen einer gültigen Zustellung nicht entgegen.

10. Vorbehalt von Änderungen

Unser Veranstaltungsprogramm (insbesondere Lehrgänge) wird langfristig geplant. Organisatorisch notwendige Abweichungen zwischen Ausschreibung und Abwicklung bzw. der Qualitätsverbesserung dienliche (auch kurzfristige) Änderungen bezüglich Veranstaltungsinhalten, -tagen, -orten und -terminen sowie von Vortragenden berechtigen die Teilnehmenden nicht zur Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen. Änderungen werden den Teilnehmenden telefonisch oder an die von ihnen bei der Anmeldung bekannt gegebenen E-Mailadresse mitgeteilt.

11. Kündigung durch das Kardinal König Haus

Das Kardinal König Haus ist berechtigt, jederzeit und ohne Angabe von Gründen das Vertragsverhältnis zu beenden, wenn
a) die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb gefährdet,
b) wir unser Leitbild oder die Sicherheit unseres Hauses gefährdet sehen oder eine solche Gefährdung zu befürchten ist,
c) die Mindestteilnehmer/innenzahl im Fall einer Veranstaltung des Bildungszentrums nicht erreicht wurde,
d) im Falle höherer Gewalt.
In diesen Fällen ist der Kunde bzw. Veranstalter nicht berechtigt, Schadenersatzansprüche gegenüber dem Kardinal König Haus zu stellen.

12. Haftung

Das Kardinal König Haus übernimmt keine Haftung für Diebstahl oder Beschädigung von Sachen, die von Kunden oder Besuchern in Zimmer, Seminarräume und allgemein zugängliche Räume mitgebracht werden. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass es nicht gestattet ist, Dekorationsmaterial oder sonstige technische Gegenstände ohne
Zustimmung des Kardinal König Hauses in den reservierten Räumlichkeiten anbringen oder aufstellen zu lassen. Falls dem Kardinal König Haus dabei Schaden entsteht, hat der Kunde, unabhängig davon, wer diese Arbeiten durchgeführt hat, diesen Schaden zu ersetzen.

13. Allgemeines

Soweit einzelne Bestimmungen der Vereinbarung unwirksam werden, wird dadurch nicht die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarung berührt. Als ausschließlicher Gerichtsstand wird Wien vereinbart.