Logo
a514

Forum Palliative Praxis Geriatrie

Der demografische Wandel konfrontiert alle Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens mit großen Herausforderungen. Wie können die vielschichtigen Defizite im Bereich der Behandlung, Pflege und Betreuung von multimorbiden, chronisch kranken, hoch betagten, dementen Menschen abgebaut werden?
Die Sensibilisierung der Öffentlichkeit und die Aus-, Fort- und Weiterbildung für alle Berufsgruppen vor allem zum Thema Palliative Care für Hochbetagte sind uns ein Anliegen. Im interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis gestalten wir* das Themenfeld und haben 2006 das Forum Palliative Praxis Geriatrie (FPPG) im Kardinal König Haus ins Leben gerufen. 
 
Ziele des Forums Palliative Praxis Geriatrie

  • Förderung der Umsetzung von Palliative Care für Hochbetagte, die an den Folgen ihrer fortgeschrittenen Multimorbidität und Demenz leiden
  • Impulse geben für ein lebenswertes Leben in einer hochaltrigen Gesellschaft
  • Einsatz für das Recht Hochbetagter auf palliative (lindernde) Behandlung, Pflege und Betreuung
  • Förderung des interprofessionellen Zugangs zu Palliative Care für Hochbetagte

Mitglieder des FPPG sind derzeit: 
Mag. (FH) Sigrid Boschert, DDr. Marina Kojer, Dr. Roland Kunz, Dr. Christian Metz, Dr. Martina Schmidl und DDr. Monique Weissenberger-Leduc

a516

Information und Kontakt

Tel: +43 1 804 75 93-629
fppg@kardinal-koenig-haus.at

 

Exerzitienleitung 2017 - 2020

Bewerbung möglich bis 30.4.2017
Der Lehrgang zur Aus-
bildung von Exerzitien-
leiter/innen qualifiziert dazu, Exerzitien zu geben und dabei Einzelne und Gruppen zu begleiten. Der Lehrgang orientiert sich an der Spiritualitat der ignatianischen Exerzitien,
ist aber auch für andere geistliche Traditionen offen.

mehr...


Kurz-Exerzitien für junge Erwachsene

Für wen gehst du?
Ein sinnvolles Leben leben.

mehr...


Gut zu wissen …

Unser Partner für Tisch- und Bettwäsche, VIENNA Textil-
service, wurde mit dem Österreichischen Umwelt-
zeichen ausgezeichnet.

VIENNA leistet durch die Zertifizierung (gemäß UZ – Richtlinie Nr. 70 „Miettextilien – Service“) nach den strengen Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens einen wertvollen Beitrag zu einem umweltschützenden Miet-
wäscheservice. Diese Philosophie wird bei der Schulung der Mitarbeiter, der nachhaltigen Beschaffung von Mietwäsche, dem Ressourcen-schonenden Umgang mit Energie und Wasser sowie einer optimierten Transportlogistik umgesetzt.