Logo

Förderkreis

a824

Viele Menschen unterstützen die Arbeit des Kardinal König Hauses in großzügiger Weise. Lesen Sie hier den Text der letzten Aussendung von Direktor P. Marte SJ.

a547
Bonhoeffer_Von guten Mächten

Liebe Freundinnen und Freunde des Kardinal König Hauses,

es geht ein großer Trost aus von den Worten von Dietrich Bonhoeffer, wie sie auf der beigefügten Karte abgedruckt sind. Wir alle brauchen diesen Trost. Gerade in Situationen, in denen wir mit unserer Kraft an eine Grenze kommen. 

Jemanden trösten: das ist zuerst eine Frage des Herzens. Wir fühlen uns in andere ein  – und können sie aufbauen und stärken. Manchmal genügt es, wenn wir einfach da sind. 

In den Hospiz-, Demenz- und Trauer-Kursen im Kardinal König Haus geht es auch oft um’s Trösten. Wenn jemand unter Vergesslichkeit leidet oder in der letzten Phase des Lebens ist: dann braucht es gute Begleiterinnen und Begleiter. Auch die Angehörigen brauchen Trost und Rat und Zuspruch!

Ich bitte Sie heute um Ihre großherzige finanzielle Unterstützung dieser Ausbildungen. Sie können nur mit Ihrer Hilfe stattfinden. Jede Gabe hilft, und für jede Gabe bin ich Ihnen dankbar!

Und noch etwas Persönliches. Im Jesuitenorden ist es üblich, dass wir immer wieder neue Aufgaben bekommen. Nach fast zehn Jahren werde ich die Leitung des Kardinal König Hauses im Jänner 2018 an Pater Friedrich Prassl SJ übergeben. Ich freue mich sehr, dass er von Innsbruck nach Wien kommt! Über meine neue Aufgabe ist noch nicht entschieden. Sie werden sicherlich davon erfahren!

Ich bitte Sie auch weiterhin um Ihr Wohlwollen und Ihre Unterstützung für das Kardinal König Haus. Es ist wirklich ein Ort der Inspiration und Zuversicht.

Freude, Kraft + Segen wünscht Ihnen

P. Christian Marte SJ
Direktor

Wien, im Oktober 2017

 

Bonhoeffer_Von guten Mächten
a548

Unterstützung durch Kardinal König

„Mit Interesse verfolge ich schon lange Zeit die systematische Bildungsarbeit in Ihrem Hause und freue mich, dass Sie dies noch besser und umfangreicher tun wollen.

Heute sind wir alle überzeugt, dass Wissen und Bildung unserer Kirche und damit dem ganzen Lande sehr viel nützt. Ich kann Sie nur bitten, am Ball zu bleiben, um die bereits bewährte Tradition von Lainz weiterzuführen und weiter auszubauen. Soweit es an mir liegt, will ich gerne alles tun, um Sie dabei zu unterstützen."

"Vergessen Sie in Ihrem Programm nicht auf die Menschen in Wirtschaft, Politik und Kultur."

Kardinal DDr. Franz König

a549

Wir danken einer großen Zahl an Förder/innen!

Kontoverbindung für Spenden: 

RLB NOE-WIEN AG
BIC: RLNWATWW 
IBAN AT463200000008700155 

lautend auf: Bildungszentrum der Jesuiten und der Caritas gemeinnützige GesmbH, 1130 Wien