Logo

Flucht, Migration & gesellschaftlicher Zusammenhalt

a2447

Bildungsprogramm

Der Programmbereich Flucht, Migration & gesellschaftlicher Zusammenhalt bietet Lehrgänge, Seminare, Workshops und weitere Veranstaltungen für Mitarbeiter/innen in der Flüchtlingsbetreuung und Personen, die hauptamtlich oder ehrenamtlich geflüchtete Menschen betreuen, fördern und unterstützen.

Unsere aktuelle Programmbroschüre finden Sie hier zum Download:

PDF-Datei: Programm Sommersemester 2018 (1 MB)

a2233
Seite 2 von 3
va0024570
Di. 10.04.2018
9.00 Uhr
Sucht und Suchtprävention in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
Di. 10.04.2018 (24570)
Seminar
24570

Seminar

Geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene gehören zu den Zielgruppen, die einer Suchtgefährdung verstärkt ausgesetzt sind. Viele nachteilige Umstände begünstigen einen problematischen Suchtmittelkonsum bzw. eine Suchtentstehung: Traumatisierungen, Ungewissheit über die Zukunft und das Wohlergehen der Familie, Kommunikationsschwierigkeiten sowie plötzliche Verfügbarkeit von Alkohol und anderen Rauschmitteln.

In diesem Seminar werden Basiswissen zum Thema Sucht und Suchtprävention vermittelt, die Besonderheiten mit der Zielgruppe besprochen und der praktische Umgang in der eigenen Einrichtung reflektiert.

Ziele des Seminars:

Die Teilnehmer/innen
• erwerben ein Basiswissen zu Sucht, Substanzen und deren Wirkung,
• erkennen den Suchtmittelkonsum und die Rauscherfahrung bei jungen Menschen allgemein und kennen die Besonderheit ihrer Zielgruppe,
• lernen mögliche Ansätze der Suchtprävention in Einrichtungen der Flüchtlingshilfe kennen,
• erhalten einen Überblick über das Suchthilfesystem in Wien und
• reflektieren ihre eigene Rolle und Aufgabe im Arbeitsfeld

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen im Bereich Betreuung, Beratung und Begleitung von geflüchteten Menschen

Referierende

Referierende:

DSAin Ursula Zeisel, Psychosoziale Leiterin Verein Dialog
Mag.a Lisa Wessely, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Leitung Verein Dialog

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 150,- inkl. Mittagessen, Pausengetränke und Skripten

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung bis 27.3.18 erforderlich

Dauer

Dauer:

9:00-17:00 Uhr

va0025315
Di. 10.04.2018
17.30 Uhr
Asylrechts-Werkstatt
Di. 10.04.2018 (25315)
Jour-fixe
25315

Jour-fixe

Im Betreuungs- und Beratungsalltag mit geflüchteten Menschen zeigt sich das österreichische Asylgesetz als sehr komplex und starken Veränderungen ausgesetzt. Der Asylrechts-Jour fixe bietet einen neuen Rahmen sich über Neuerungen im Asylrecht zu informieren und eigene Fälle zu besprechen. Die Teilnehmer/innen sind eingeladen aktuelle Fragestellungen aus ihrem Arbeitskontext mitzubringen und diese mit der Referentin zu besprechen.

Ziele des Seminars:
Durch die Komplexität der Fälle lernen die Teilnehmer/innen unterschiedliche rechtliche Situationen und Asylverfahren kennen und diese richtig einzuordnen.

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen und Ehrenamtliche im Bereich Betreuung, Beratung und Begleitung von geflüchteten Menschen

Referierende

Referierende:

Mag.a Katrin Hulla, Juristin in der Rechtsberatung der Caritas Wien, Expertin in der rechtlichen Beratung von Klient/innen im Zulassungs- und Asylverfahren

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 25,- pro Termin

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

17:30 bis 19:30 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

dienstags, 8.5. und 5.6.18, jeweils 17:30-19:30 Uhr

va0025493
Di. 17.04.2018
18.00 Uhr
Greif nach den Sternen, Schwester!
Ein Gesprächsabend mit Latifa Nabizada
Di. 17.04.2018 (25493)
Gespräch
25493

Gespräch

Colonel Latifa Nabizada war die erste Pilotin Afghanistans, später Menschenrechtsbeauftragte der Regierung und Frauenrechtlerin, heute "Writers in Exile"-Stipendiatin in Wien. Sie liest aus ihrer Autobiographie, berichtet von der afghanischen Lebensrealität, beschreibt die empfundenen Unterschiede zwischen hier und dort und die Herausforderungen des Ankommens, und gibt eine persönliche Antwort auf die Frage, welche Rolle die Religion in ihrem Leben spielt.

Referierende

Referierende:

Latifa Nabizada, ehemalige afghanische Militärpilotin, Frauenrechtsaktivistin und Stipendiatin in Wien

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 10,-

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

18:00-20:00 Uhr

va0024554
Di. 08.05.2018
9.00 Uhr
Konstruktiv handeln bei Konflikten unter und mit geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen
Di. 08.05.2018 (24554)
Seminar
24554

Seminar

Konflikte unter und mit geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen stellen im Arbeitsalltag oft eine Herausforderung dar. Welche Handlungsmöglichkeiten sind denkbar, um ihnen konstruktiv zu begegnen und wie kann eine Balance zwischen dem Anerkennen von Bedürfnissen und notwendigen Grenzen geschaffen werden? Fragen wie diese beschäftigen Praktiker/innen oft alltäglich, doch fehlt es manchmal an Raum und Zeit, sich den Ursachen von Konflikten zuzuwenden und sich mit Lösungsmöglichkeiten adäquat auseinanderzusetzen. Im Rahmen des Seminars erhalten Sie in einer entschleunigten Form Gelegenheit dazu.

Inhalte des Seminars:
• Reflexion des persönlichen Konfliktlösungsstils
• Herausarbeitung einer entwicklungsfördernden Konflikthaltung
• Identitätsentwicklung über die Lebenszeit: zentrale Fragen des Jugend- und jungen Erwachsenenalters unter Berücksichtigung von Fluchterfahrungen
• Perspektivenwechsel als Chance in der transkulturellen Konfliktbearbeitung
• Zwischen dem Anerkennen von Bedürfnissen und notwendiger Grenzsetzung: Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Konflikten unter und mit geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Arbeitsalltag

Ziele des Seminars:
Die Teilnehmer/innen können die Bedürfnisse von Menschen in Konflikten identifizieren und reflektieren, sowie eine entwicklungsfördernde und transkulturelle Perspektive in Konflikten einnehmen. Sie kennen Methoden und Übungen zur gewaltfreien und partizipativen Bearbeitung und Begleitung von Konflikten unter und mit geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Zielgruppe: Betreuer/innen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Fluchtgeschichte

Referierende

Referierende:

Mag. Natascha Florence Bousa, Erziehungswissenschaftlerin, Erziehungsberaterin (APP), Trainerin

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 150,- inkl. Mittagessen, Pausengetränke und Skripten

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung bis 24.4.18 erforderlich

Dauer

Dauer:

9:00-17:00 Uhr

va0025316
Di. 08.05.2018
17.30 Uhr
Asylrechts-Werkstatt
Di. 08.05.2018 (25316)
Jour-fixe
25316

Jour-fixe

Im Betreuungs- und Beratungsalltag mit geflüchteten Menschen zeigt sich das österreichische Asylgesetz als sehr komplex und starken Veränderungen ausgesetzt. Der Asylrechts-Jour fixe bietet einen neuen Rahmen sich über Neuerungen im Asylrecht zu informieren und eigene Fälle zu besprechen. Die Teilnehmer/innen sind eingeladen aktuelle Fragestellungen aus ihrem Arbeitskontext mitzubringen und diese mit der Referentin zu besprechen.

Ziele des Seminars:
Durch die Komplexität der Fälle lernen die Teilnehmer/innen unterschiedliche rechtliche Situationen und Asylverfahren kennen und diese richtig einzuordnen.

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen und Ehrenamtliche im Bereich Betreuung, Beratung und Begleitung von geflüchteten Menschen

Referierende

Referierende:

Mag.a Katrin Hulla, Juristin in der Rechtsberatung der Caritas Wien, Expertin in der rechtlichen Beratung von Klient/innen im Zulassungs- und Asylverfahren

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 25,- pro Termin

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

17:30 bis 19:30 Uhr

Weitere Termine

Weitere Termine:

dienstags, 5.6.18 von 17:30-19:30 Uhr


Seite 2 von 3